Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fritz-Walter-Goldmedaille für Felix Passlack

BVB-Spieler ausgezeichnet

Felix Passlack erhält die Fritz-Walter-Medaille. Der Dortmunder ist in der U17-Wertung zum "Nachwuchsspieler des Jahres 2015" ernannt worden. Das gab der DFB am Donnerstag auf seiner Homepage bekannt. In der U19-Wertung setzte sich Neu-Leverkusener Jonathan Tah durch, bei den Juniorinnen siegte Pauline Bremer.

FRANKFURT/MAIN

, 30.07.2015 / Lesedauer: 3 min
Fritz-Walter-Goldmedaille für Felix Passlack

Kapitän der DFB-U17: BVB-Spieler Felix Passlack.

Update - 15:01 Uhr: Lob von BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken:

Felix Passlack tritt in große Fußstapfen: Der letzte Spieler im Diensten von Borussia Dortmund, dem diese Ehre als bester Nachwuchsspieler zu Teil wurde, war Mario Götze. Der mittlerweile nach München gewechselte Ex-BVB-Profi eroberte die Medaille gleich zwei Mal: 2010 in der Kategorie U17 und im folgenden Jahr in der U18-Altersklasse.

„Dass Felix großes Potenzial hat, ist nicht nur Borussia Dortmund aufgefallen. Wir wollen den Jungs bei allem Potenzial auch die nötige Zeit geben“, sagt BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken auf Anfrage. „Der Preis ist eine Bestätigung, dass er Vieles richtig gemacht hat, auch außerhalb des Platzes“, sagte Ricken.

 

Ursprüngliche Meldung:

Passlack wurde im Mai mit der U17-Nationalmannschaft in Bulgarien Vizeeuropameister und sicherte sich mit dem BVB die Deutsche Meisterschaft bei den B-Junioren. Im Herbst folgt noch die U 17-Weltmeisterschaft (17. Oktober bis 8. November) in Chile.

Flick lobt Führungsqualitäten

"Neben seinem fußballerischen Können hat Felix Passlack große Führungsqualitäten, die er bei der U17-Europameisterschaft in Bulgarien eingebracht hat", urteilt Hansi Flick. "Er verhält sich auf und neben dem Platz genauso, wie wir es von einem Führungsspieler erwarten. Wir hoffen, dass ihm die Auszeichnung noch mal einen Schub für die im Oktober anstehende U17-Weltmeisterschaft in Chile geben wird."

Jetzt lesen

Auf den weiteren Plätzen folgen bei den U17-Junioren die Nationalspieler Niklas Dorsch (FC Bayern München) als Zweiter und Constantin Frommann (SC Freiburg) als Dritter.

Tah siegt bei U19

Bei den U19-Junioren setzte sich Jonathan Tah gegen Timo Werner (VfB Stuttgart) und Lukas Klostermann (RB Leipzig) durch. Pauline Bremer vom 1. FFC Turbine Potsdam verwies Nina Ehegötz (1. FC Köln) auf Rang zwei und Laura Freigang (TSV Schott Mainz) auf Platz drei.

Jetzt lesen

Die Goldmedaillen sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert. Das Geld kommt den Vereinen zugute, die die Spieler ausgebildet haben. Die Ehrungen finden am 4. September in Frankfurt am Main statt.

In der Vergangenheit hatten unter anderen die Nationalspieler Mario Götze, Marc-André ter Stegen und Matthias Ginter die Fritz-Walter-Medaille in Gold erhalten.

Mit dpa

Lesen Sie jetzt