„Geld nicht auf der Ersatzbank verdienen“

BVB: Subotic vor Wechsel

Neven Subotic will den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nach acht Jahren offenbar verlassen. Wie mehrfach berichtet, bekommt der Innenverteidiger unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel nur wenig Einsatzzeiten. Nun sucht sein Berater einen neuen Arbeitgeber.

DORTMUND

23.06.2016, 12:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Geld nicht auf der Ersatzbank verdienen“

Neven Subotic ist mit seinen Spielanteilen beim BVB unzufrieden.

Der 27 Jahre alte Innenverteidiger ist unzufrieden mit seinen Spielanteilen unter Trainer Thomas Tuchel. „Er möchte unbedingt spielen und sein Geld nicht auf der Ersatzbank verdienen“, wird Subotics Berater Frieder Gramm im „Kicker“ zitiert. Er sei dabei, den Markt zu sondieren.

259 Spiele für den BVB

Subotic kam 2008 aus Mainz und bestritt seitdem 259 Pflichtspiele für den BVB. In der abgelaufenen Saison kam er auch wegen einer Thrombose im Arm nur noch elf Mal zum Einsatz. Trotz des Wechsels von Mats Hummels zum FC Bayern dürfte sich die Situation nach der Verpflichtung von Innenverteidiger Marc Bartra (FC Barcelona) nicht verbessern.

Jetzt lesen

Der BVB signalisierte bereits Bereitschaft, Subotic trotz des bis 2018 datierten Vertrags für eine angemessene Ablösesumme ziehen zu lassen. „Wir werden Nevens Situation mit dem nötigen und verdienten Respekt behandeln“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

mit Material von dpa

Jetzt lesen

 

Lesen Sie jetzt