Geld schießt doch Tore!

Tag 5

MARBELLA Seit einigen Jahren ist es gute Sitte bei Borussia Dortmund, dass ausgewählte Sponsoren ins Trainingslager eingeladen werden und einige Tage im Dunstkreis der Mannschaft verbringen. Dazu gehört auch ein Gesellschaftsabend mit dem Team – man ist also hautnah dabei.

08.01.2010, 21:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Geld schießt doch Tore!

Es ging zur Sache - wie im echten Derby.

"Just vor Fun" war die Reise der diesjährigen Gruppe freilich nicht. Am Freitag mussten die Sponsoren auch sportlich ran. 30 Minuten Fußball gegen uns Pressevertreter, auf heiligem Rasen, und dabei ging es um wesentlich mehr als einen kleinen goldenen Pokal. Das Spiel war ein echtes Ausscheidungs-Match mit einem attraktiven Hauptpreis: Der Sieger darf im Sommer-Trainingslager gegen eine Trainer/Funktionärs-Auswahl des BVB mit den Herren Klopp, Watzke, Zorc, de Beer und Buvac antreten.

Hochklassig! Augenzeugen berichteten später von einem Spiel auf hohem Niveau unter den Augen von Chef-Trainer Jürgen Klopp und Manager Michael Zorc, die sich natürlich selbst ein Bild machen wollten. Es wartet starke Konkurrenz auf die Trainer, so viel steht fest, und Klopp meinte beeindruckt: „Selten habe ich so viele talentfreie Spieler gesehen.“

So viel zu diesem Thema, nur noch das Ergebnis ist der Chronist noch schuldig: Nach hartem Kampf verloren wir Pressemenschen mit 3:4, ein klarer Elfmeter wurde uns vom Schiedsrichter verweigert, einem Gegentor ging ein Handspiel voraus, aber das nur ganz am Rande.

Um nicht einen falschen Eindruck zu erwecken: Der Sieg der Sponsoren war verdient, wir waren hoffentlich gute Verlierer. Und wir wissen nun definitiv: Geld schießt eben doch Tore!

Lesen Sie jetzt