Gewaltbereite S04- und BVB-Fans geraten aneinander

Zwischenfälle vor dem Revierderby

In der Woche vor dem Revierderby in der Fußball-Bundesliga (Sonntag, 15.30 Uhr) stehen gewaltbereite Anhänger von Schalke 04 und dem BVB im Fokus. Auf der Auswärtsfahrt von Dortmund-Anhängern nach Bremen kam es zu zwei Zwischenfällen, in Gelsenkirchen attackierten S04-Fans einen Zug mit BVB-Anhängern.

DORTMUND

, 03.11.2015, 11:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gewaltbereite S04- und BVB-Fans geraten aneinander

Vor dem Revierderby am kommenden Sonntag kam es Zwischenfällen mit Schalke- und BVB-Fans. Hier trennen Polizisten am 25.03.2014 die Fans des S4 von den Fans des BVB am Signal Iduna Park in Dortmund.

Mit dem Zug reisende BVB-Fans sind auf dem Rückweg vom Auswärtsspiel in Bremen gewalttätig geworden. Beim Umsteigen im Bahnhof von Minden gingen drei Borussen-Anhänger auf einen jungen Mann los, der seine Freundin vom Zug abholen wollte. Sie schlugen ihm gegen den Kopf. Das Opfer konnte fliehen.

14 Polizisten verletzt

Auch auf dem Hinweg gab es auf dem Osnabrücker Hauptbahnhof massive Ausschreitungen, als BVB-Anhänger auf Fans von Holstein Kiel trafen. Dabei wurden Dosen und Flaschen geworfen und in den Zügen Feuerlöscher geleert. 14 Polizisten, die dazwischen gingen, wurden verletzt. 

In Gelsenkirchen sollen nach dem Spiel gegen Ingolstadt laut Berichten der "WAZ" 20 bis 40 vermummte Schalke-Fans einen Zug mit BVB-Fans attackiert haben. Nach Auskunft der Polizei Gelsenkirchen waren die Dortmunder ebenfalls auf dem Heimweg aus Bremen und mussten am Gelsenkirchener Hauptbahnhof umsteigen.

S04-Anhänger attackieren Zug

Mehrere unbeteiligte Zeugen sollen laut "WAZ" den Angriff gefilmt haben: Die Schalke-Anhänger sollen auf die BVB-Fans eingeprügelt haben. Ein Sprecher der Polizei Gelsenkirchen sagte gegenüber der "WAZ", dass die Behörde im Kontakt mit den Zeugen stehe. Ob es tatsächlich Videos gibt und was gegebenenfalls darauf zu sehen ist, konnte er nicht sagen. Verletzte hätten sich bei der Polizei bisher nicht gemeldet.

Jetzt lesen

Das Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und dem BVB steht am Sonntag an. Es werden so wenige Schalker Fans wie noch nie nach Dortmund reisen, der S04 schickte von den etwa 6500 Tickets 900 Karten zurück. Hintergrund ist der Derby-Boykott der Schalker Ultras, die gegen zu strenge Polizei-Auflagen protestieren. Die Polizei hatte wegen des großen Konfliktpotenzials gefordert, nur 4000 Tickets zu verkaufen.

Mit dpa

Lesen Sie jetzt