Hyballa: "Zurzeit nur Liga-Durchschnitt"

DORTMUND A-Junioren-Bundesliga: RW Essen - Borussia Dortmund 3:2 – „Man kann es drehen und wenden wie man will, aber derzeit bewegen wir uns nur im Bereich Liga-Durchschnitt“, musste BVB-Trainer Peter Hyballa nach dem Auftritt in Essen ein ernüchterndes Fazit ziehen.

von Von Peter Ludewig

, 24.02.2008, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dabei schien sich alles planmäßig zu entwickeln. Frühzeitig (22.) verwertete Marco Schneider ein Ferati-Zuspiel zum 1:0. Doch in der Defensive mangelte es an der erforderlichen Entschlossenheit. Hyballa: „Wir kassieren zu einfache Gegentore.“

Die Rotweißen schlugen aus den Leichtfertigkeiten des Favoriten noch vor der Pause und unmittelbar nach dem Wiederanpfiff zum zweiten Abschnitt Kapital. Schwarzgelb betrieb danach sehr viel Aufwand. Allerdings ließ die Produktivität in den Angriffsbemühungen einige Wünsche offen. Der Ausgleich (81.) durch einen sehenswerten Distanzschuss von Marcel Kandziora war dennoch hoch verdient.

Er bleib unbelohnt. Kurz vor Ende kam Essen zum Siegtor. Vorausgegangen war ein nicht geahndetes Foulspiel an Tolgay Arslan. Der legte sich daraufhin mit dem Unparteiischen an und sah zu allem Überfluss auch noch die Rote Karte. 

BVB A: Focher - Lipki, Koch, Maier, Blacha (56. Götze) - Kandziora, Vrzogic, Lorenz (65. Arslan) - Ferati, Schneider (80. Gülec), Treude (53. Stratakis).Tore: 0:1 Schneider (22.), 1:1 (31.), 2:1 (47.), 2:2 Kandziora (81.), 3:2 (89.).

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt