Marco Rose soll im Sommer neuer BVB-Trainer werden. © imago / Michael Weber
Borussia Dortmund

Hyper, Hyper! Darum ist Schlüsselfigur Marco Rose für den BVB so interessant

Marco Rose soll im Sommer neuer BVB-Trainer werden. Am Freitag trifft er mit seinem aktuellen Klub auf seinen wohl nächsten Verein. Wer ist dieser gehypte Trainer? Eine Spurensuche.

Wie beginnt diese Geschichte, für die es so viele Einstiege gäbe? Vielleicht mit Max Eberl? Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor sah das Unheil schließlich bereits im vergangenen Sommer kommen, als er dem „Kicker“ sagte: „Marco Rose ist ein Top-Trainer. Das macht ihn natürlich auch für andere Vereine interessant – und ich meine damit die Top-Vereine. Leider, wenn man es aus unserer Sicht betrachtet.“ Rose sei die „Schlüsselfigur“ in erfolgreichen Gladbacher Zeiten und „ein Glücksfall für die Borussia“, erzählte Eberl. Sein Fazit: „Marco hat eine unglaubliche Qualität, seine Idee des Fußballs an die Spieler weiterzugeben. Er kann außerordentlich gut vermitteln, was er möchte. Das ist doch gerade die Kunst bei einem Trainer, dass er seine Vorstellung auch rüberbringen kann. Außerdem beeindruckt mich seine Empathie. Er schafft es, die Spieler zu erreichen, sie mit seiner gewinnenden Art mitzunehmen. Diese soziale Fähigkeit rundet das Trainerbild Marco Rose ab.“

Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp lobt Marco Rose in den höchsten Tönen

Marco Rose: „Im Fuß­ball ent­scheiden manchmal Klei­nig­keiten“

Umfrage

Der BVB muss für Marco Rose eine Millionen-Ablöse zahlen

Ex-BVB-Spieler Ginter über Rose: „Verlangt eine sehr hohe Intensität“

Rose und Zickler bilden in Mönchengladbach eine Wohngemeinschaft

Ab dem Sommer winkt Rose ein neues Abenteuer beim BVB

Über den Autor
BVB-Redaktion
Tobias Jöhren, Jahrgang 1986, hat an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert. Seit 2013 ist er Mitglied der Sportredaktion von Lensing Media – und findet trotz seines Berufes, dass Fußball nur die schönste Nebensache der Welt ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.