Hyundai Cup: BVB nach 0:6 gegen Bochum Vierter

DORTMUND Borussia Mönchengladbach hat den hochkarätig besetzten Hyundai Cup in der Westfalenhalle gewonnen. Auf Naturrasen bezwang der Liga-Letzte am Sonntag im rheinischen Endspiel Bayer Leverkusen nach Neunmeterschießen mit 8:7.

von Von Sascha Fligge

, 04.01.2009, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
So sehen Sieger aus!

So sehen Sieger aus!

Mönchengladbachs Marko Marin wurde von den Journalisten zum Spieler des Tages gewählt. Der kleine Wirbelwind trumpfte im Finale ganz groß auf und war maßgeblich daran beteiligt, dass Gladbach einen 1:3-Rückstand drehte und zwischenzeitlich mit 4:3 in Führung ging. Die Torjägerkanone holten gemeinsam Gladbachs Roberto Colautti und der Dortmunder Mohamed Zidan (je 5 Tore), Benedikt Fernandez (Bayer) nahm den Pokal für den Top-Torhüter in Empfang. Preußen Münster, das kämpferisch und phasenweise auch spielerisch eine starke Vorstellung zeigte (3:3 gegen Bochum, 2:3 gegen Dortmund) sowie der 1. FC Köln (2:7 gegen Gladbach, 1:3 gegen Leverkusen) waren bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt