Jamie Bynoe-Gittens soll beim BVB auf Jadon Sancho und Ousmane Dembele folgen. © Grafik: Klose
Borussia Dortmund

„Ich stand da mit offenem Mund“ – der rasante Aufstieg von BVB-Youngster Jamie Bynoe-Gittens

Jamie Bynoe-Gittens soll beim BVB in die großen Fußstapfen von Jadon Sancho und Ousmane Dembele treten. Schon im Jugendalter brachte er seine Trainer zum Staunen. Die Geschichte eines rasanten Aufstiegs.

Jamie schaute etwas schüchtern, als er mit seiner Mutter Sharon auf den Sportplatz kam. Reading, westlich von London, Caversham Trents heißt der Klub. Blau-weiße Trikots, sieben gegen sieben, Trainer der U6: Andy Horn. „Ich erinnere mich noch genau, wie die beiden vor mir standen“, sagt der Coach im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten. Ein Kollege aus dem Vorstand hatte Familie Bynoe-Gittens zu ihm geschickt, und er wollte den Jungen an jenem Samstagmittag gleich wieder wegschicken. Die Mannschaft hatte sich bereits umgezogen, einen neuen Spieler ohne ein einziges gemeinsames Training einzusetzen, widersprach Horns Prinzipien. Da klappte Jamie Bynoe-Gittens enttäuscht und traurig das Kinn runter, und der Trainer konnte nicht anders. „Ich habe ihm ein freies Trikot in die Hand gedrückt, er hat es übergestreift, ist sofort zu den anderen Jungs geflitzt. Und dann habe ich nur noch gestaunt.“

Jamie Bynoe-Gittens: „Dieser Junge ist etwas ganz Besonderes“

BVB-Youngster Bynoe-Gittens: Entertainer mit Experimentierkasten

BVB-Jugendchef Lars Ricken: „Jamie ist eine echte Waffe“

Bynoe-Gittens auf dem Sprung zu den BVB-Profis

Defensivtaktisch muss Jamie Bynoe-Gittens noch dazulernen

Bynoe-Gittens erhält beim BVB einen Anschlussvertrag

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Jürgen Koers

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.