Ansgar Knauff gehörte die größte Chance im Spiel zwischen der BVB-U23 und dem SC Saarbrücken. © Thomas Bielefeld
Dritte Liga

Im Liveticker: BVB-U23 bleibt ungeschlagen – den 1. FC Saarbrücken dominierten die Schwarzgelben

Die U23 des BVB ist mit sieben Punkten aus drei Spielen stark in die Saison gestartet. Am Samstagnachmittag wollten sie den nächsten Dreier gegen den 1. FC Saarbrücken holen.

Sieben Punkte holte der Aufsteiger Borussia Dortmund II bislang in der 3. Liga in drei Spielen. Gegen den 1. FC Saarbrücken wollte das Team von Trainer Enrico Maaßen den dritten Sieg holen. Damit hätte die U23 Platz eins erobern können.

Dementsprechend motiviert gingen die Gastgeber von Anfang an zu Werke. Bereits nach zwei Minuten hatten die Schwarzgelben die erste richtig gute Chance, um in Führung zu gehen. Richmond Tachie spielte im Angriff auf Stefan Tigges ab, der diesmal in der U23 zum Zuge kam. Tigges traf aber nur den Pfosten.

Neben Tigges waren auch Antonios Papadopoulos und Ansgar Knauff mit von der Partie, die alle drei zuletzt dem Profi-Kader angehörten. Vor allem Knauff und Tigges zeigten ihre Klasse, sie machten richtig Dampf. So waren beide an zwei Chancen eine Viertelstunde vor der Halbzeit beteiligt, beide Male konnte der Schuss aber geblockt werden. Auch die beste Chance des Spiel gehörte Knauff.

Wenige Minuten vor dem Abpfiff setzte er sich im Sechszehnmeterraum gegen einen Saarbrückener Verteidiger durch und schloss aus zwölf Metern wuchtig ab. Der Ball ging knapp über die Latte, Gäste-Keeper Daniel Batz wäre ohne Chance gewesen.

Der BVB II bestimmte das Spiel über die 90 Minuten, Chancen hatten aber auch die Gäste. Gefährlich wurde es nur zweimal. Nach gut 15 Minuten ging BVB-II-Keeper Luca Unbehaun ins Dribbling gegen FCS-Stürmer Adriano Grimaldi. Bevor der Angreifer ins leere Tor einschieben konnte, bekam der Keeper aber noch einen Fuß dazwischen.

Die zweite große Möglichkeit gehörte Minos Gouras, wieder stand Torwart Unbehaun im Mittelpunkt. Mit einer Glanzparade im Eins-gegen-Eins rettete er das Remis kurz vor der Pause.

Am Ende blieb es beim 0:0, auch wenn die BVB-U23 das spielerisch klar bessere Team war. Am Ende fehlten ein, zwei hundertprozentige Chancen mehr, um als Sieger vom Platz zu gehen. Mit acht Punkten aus vier Spielen bleibt das Team aber ungeschlagen und ist jetzt – zumindest bis Sonntagnachmittag – Tabellendritter.

Hier könnt Ihr den Ticker nachlesen.

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel