Zwei Stürmer - ein Auftrag: Bradley Fink (links) und Julian Rijkhoff wollen beide für Borussia Dortmunds U19-Junioren möglichst viele Tore schießen. © imago images/Kirchner-Media
Borussia Dortmund

Julian Rijkhoff und Bradley Fink: Wie zwei BVB-Talente für Furore sorgen

Borussia Dortmund ist bekannt für eine gute Jugendarbeit. Zwei Talente sorgen aktuell mal wieder in der U19 für Furore: Julian Rijkhoff und Bradley Fink. Der Trainer ist begeistert.

22 Minuten sind absolviert und im Heimspiel gegen Alemannia Aachen steht es bereits 1:0 für den BVB. Da segelt ein Eckball von Dennis Lütke-Frie in den Strafraum. Dort lauert Julian Rijkhoff und fackelt nicht lange. Er nimmt den Ball per Seitfallzieher direkt. Volltreffer. Allerdings erwischt Rijkhoff nicht das Tor, sondern den Flutlichtmast, sein Versuch geht klar daneben.

BVB-Trainer Tullberg lobt: „Rijkhoff ist hochtalentiert“

Von Ajax zum BVB: Rijkhoff ohne Anpassungsprobleme

BVB-Angreifer Bradley Fink: Zwölf Minuten für vier Tore

BVB-Talent Fink schiebt Extraschichten mit Personal-Coach

BVB-Trainer Tullberg lobt gestiegene Kritikfähigkeit

BVB-Angreifer Fink: „Ein anderes Tempo als in der Schweiz“

BVB-Talente Bradley Fink und Julian Rijkhoff setzen Maßstäbe

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.