Julian Weigl: "In einigen Situationen zu unkonzentriert"

Das BVB-Interview

Julian Weigl ist seit Samstag neuer Rekordhalter. Beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln verzeichneten die Statistiker für den BVB-Mittelfeldspieler 214 Ballkontakte. Das ist neuer ligaweiter Bestwert seit Beginn der Datenerfassung im Jahr 1999. Warum es für die Dortmunder dennoch nur zu einem 2:2 langte, erläutert der 20-Jährige im Interview.

DORTMUND

, 14.05.2016, 21:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Julian Weigl: "In einigen Situationen zu unkonzentriert"

214 Ballkontakte im Spiel gegen Köln: Julian Weigl (r.).

Warum hat es im zweiten Spiel nacheinander an der nötigen Spannung gefehlt? Schwer zu sagen. Wir hatten uns das vorgenommen, aber in einigen Situationen waren wir zu unkonzentriert. Auch bei mir war das in ein, zwei Situationen der Fall, wo mir Flugbälle misslungen sind. Aber ich gehe davon aus, dass wir in einer Woche die paar fehlenden Prozent wieder draufpacken werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 34. Spieltag: BVB - 1. FC Köln 2:2 (1:2)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.
14.05.2016
/
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa
Bilder der Partie BVB gegen Köln.© Foto: dpa

Für Sie wird es das erste Pokalfinale. Was glauben Sie, was Sie in Berlin erwartet? Die Vorfreude ist jetzt schon sehr groß. Es ist noch ein besonderes Highlight, nachdem die Saison für mich ohnehin schon toll gelaufen ist. Ich habe von den Jungs schon gehört, wie besonders das Finale ist und das man sowas mal mitgemacht haben muss.

Jetzt lesen

Gegen die Bayern gab es eine Niederlage und ein Remis. Was muss passieren, damit in Berlin der Sieg nach Dortmund geht? Man muss ja niemandem erzählen, welch' gute Mannschaft die Bayern haben. Wir haben eine überragende Saison gespielt und hatten in der Meisterschaft dennoch am Ende keine Chance. Es muss alles passen, wir brauchen die richtige Tagesform und auch den passenden Spielverlauf. Aber wir werden uns einen Plan überlegen.

Lesen Sie jetzt