Anzeige


Julian Weigl spricht über seinen rasanten Aufstieg

BVB-Mittelfeldspieler

Vieles in seinem Leben ist neu für Julian Weigl. Die Stadt Dortmund, das Leben als Bundesliga-Profi oder ein Videodreh im Rombergpark: Für die BVB total!-Reihe "Die Sparda-Bank bewegt" stellte sich der Sechser einmal privat vor die Kamera. Hier gibt es die Bilder.

DORTMUND

, 16.02.2016, 21:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unterwegs im Rombergpark: Julian Weigl (l.) und Josef Schneck (ehemaliger BVB-Pressesprecher).

Unterwegs im Rombergpark: Julian Weigl (l.) und Josef Schneck (ehemaliger BVB-Pressesprecher).

Dabei spricht Weigl natürlich über seinen rasanten Aufstieg beim BVB. "Das war in jedem Spiel aufs Neue ein kleiner Traum, irgendwie unwirklich." Aber Zeit zum Träumen hatte er nicht. "Nach und nach steckst du dann auch deine Erwartungen höher. Wenn du das nicht machst, wäre auch jedes schlechte Spiel ein gutes, wenn ich mir denke, vor ein paar Monaten hast du noch in der zweiten Liga gegen den Abstieg gespielt, da ist ein schlechtes Spiel in der ersten Liga immer noch besser", verrät der 20-Jährige.

"Unglaubliche Fähigkeiten"

Ein großes Lob verteilt Weigl an seine Mitspieler: "Es ist in jedem Training atemberaubend zu sehen, welche unglaublichen Fähigkeiten sie haben. Es ist von hinten einfach fantastisch zu sehen, wenn du den Ball an den richtigen Spieler weitergibst und vorne die Post abgeht, ein perfekter Pass nach dem nächsten, und Auba drückt ihn dann rein."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

"Die Sparda-Bank bewegt" mit BVB-Spieler Julian Weigl

"Die Sparda-Bank bewegt" mit BVB-Spieler Julian Weigl - hier gibt es die Bilder.
16.02.2016
/
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger
Mit BVB-Spieler Julian Weigl unterwegs im Rombergpark.© Foto: Groeger

Die Spielart des BVB passe sehr gut zu seinen Fähigkeiten. "In der zweiten Liga ging es viel über den Kampf und lange Bälle, da gibt es keine Schönheitspreise im Abstiegskampf. Jetzt gibt es ganz andere Möglichkeiten. Wir dominieren jeden Gegner, haben immer mehr Ballbesitz, ich komme automatisch auf meine im Schnitt mehr als 90 Ballkontakte. Das ist für mich wichtig, ich brauche die Bälle, um ins Spiel zu kommen", sagt Weigl.

Viele Anfragen

Er bekomme über die sozialen Netzwerke im Internet viele Anfragen, wo er denn in Dortmund privat unterwegs sei. Deswegen machte er sich mit dem Kamerateam auf den Weg in den Rombergpark. "So kann ich den Leuten auch mal zeigen, wo ich gerne in Dortmund bin, wo es mir am besten gefällt", erklärt Weigl.

Das Video ist ab Freitag (19. Februar) auf www.bvbtotal.de zu sehen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt