Kagawa und Jojic trainieren individuell

Champions League

Es geht wieder los! Am Dienstag (20.45 Uhr) startet Borussia Dortmund mit dem Heimspiel gegen den FC Arsenal in die Gruppenphase der Champions League 14/15. Heute standen Abschlusstraining und Pressekonferenz beider Klubs auf dem Programm. Hier gibt es alle Informationen zum Nachlesen

DORTMUND

, 15.09.2014, 10:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kagawa und Jojic trainieren individuell

Shinji Kagawa (2.v.r) und Milos haben am Montag individuelles Training absolviert.

"Er hat im ersten Jahr viele Spiele gemacht. Er hat anscheinend in die Philosophie nicht reingepasst. Dann muss eine zeit kommen, in der man wieder regelmäßig spielt. Das war unsere Gelegenheit. Und jetzt sind hier alle glücklich."

"Das ist nicht mein Thema." 

"Er ist ein cooler Typ. Ich schätze ihn sehr. Aber es gibt nicht sehr viele Gemeinsamkeiten. Er trinkt Wein, ich Bier."

"Sven Bender ist eine Option. Ansonsten ist niemand zurückgekommen."

"Sie haben eine komplett andere Mannschaft als in der vergangenen Saison. Das ist hohe Qualität, die Champions League geht direkt richtig los."

"Am Samstag war es außergewöhnlich gut. Shinji hat es heute noch ein bisschen gespürt. Die endgültige Entscheidung wird erst morgen fallen. Ähnlich ist es bei Milos Jojic." 

Das ging schnell, jetzt ist Jürgen Klopp dran.

"Gegen Freiburg hat es gut geklappt. Es ist kein Problem, dass Marco nicht spielt. Wir hoffen, dass er schnell zurückkehrt."

"Es ist nicht das erste Mal, dass einige Spieler ausfallen. Es ist schön, dass Shinji wieder da ist."

"Sie spielen einen sehr guten Ball und erwarte eine Partie auf hohem Niveau."

Die PK beginnt!

Mittlerweile hat der BVB sein Training beendet. In zehn Minuten beginnt die Pressekonferenz mit Jürgen Klopp und Henrikh Mkhitarayan.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Arsenal

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. September.
15.09.2014
/
BVB-Training am 15. September.© Foto: dpa
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: dpa
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: dpa
BVB-Training am 15. September.© Foto: dpa
BVB-Training am 15. September.© Foto: dpa
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 15. September.© Foto: DeFodi

Der FC Arsenal ist vor rund einer Stunde in Dortmund gelandet.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ankunft des FC Arsenal in Dortmund

Ankunft des FC Arsenal in Dortmund.
15.09.2014
/
Ankunft des FC Arsenal in Dortmund.© Foto: Menne
Ankunft des FC Arsenal in Dortmund.© Foto: Menne
Ankunft des FC Arsenal in Dortmund.© Foto: Menne
Ankunft des FC Arsenal in Dortmund.© Foto: Menne
Ankunft des FC Arsenal in Dortmund.© Foto: Menne
Ankunft des FC Arsenal in Dortmund.© Foto: Menne

Mittlerweile läuft das Abschlusstraining des BVB in Brackel. Shinji Kagawa und Milos Jojic trainieren individuell, aber nach unseren Informationen sollen beide gegen Arsenal spielen können. Das mediale Interesse ist gewohnt groß, mehr als 20 Kamerateams stehen am Trainingsgelände.Die "Gunners" haben ihr Abschlusstraining am Vormittag in London absolviert und reisen am Nachmittag nach Dortmund. Der BVB beginnt seine letzte Einheit vor dem Start in die Königsklasse um 16.30 Uhr. Die offiziellen Pressekonferenzen beginnen um 18 Uhr im Signal Iduna Park. Zunächst stellt sich Arsenal-Trainer Arsene Wenger den Journalisten, 30 Minuten später folgen BVB-Coach Jürgen Klopp und Henrikh Mkhitaryan.  

Beide Teams gehen mit breiter Brust in die Partie: Die Borussen siegten am Samstag gegen den SC Freiburg souverän mit 3:1, Arsenal holte im Spitzenspiel gegen Manchester City ein 2:2. "Wir haben in der vergangenen Saison dort gewonnen. Das wollen wir wieder erreichen. Ich bin zuversichtlich, dass es gelingt", sagte FC-Innenverteidiger Per Mertesacker.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, 3. Spieltag: FC Arsenal - BVB 1:2 (1:1)

Borussia Dortmunds Mister Champions League hält die Westfalen auf Achtelfinalkurs: Robert Lewandowski hat dem Finalisten der vergangenen Saison den zweiten Saisonsieg in der europäischen Meisterklasse beschert.
22.10.2013
/
Die BVB-Profis jubeln mit den Fans.© Foto: DeFodi
Kevin Großkreutz, der den Treffer zum 2:1 vorbereitete, und Sven Bender jubeln mit den Fans.© Foto: DeFodi
Robert Lewandowski jubelt mit den Fans.© Foto: DeFodi
Roman Weidenfeller jubelt mit den Fans.© Foto: DeFodi
Robert Lewandowski jubelt über seinen Treffer zum 2:1.© Foto: dpa
BVB-Torhüter Roman Weidenfeller fliegt am Ball vorbei, Olivier Giroud macht das 1:1.© Foto: dpa
BVB-Trainer Jürgen Klopp (M.) auf der Tribüne.© Foto: dpa
Robert Lewandowski jubelt über seinen Treffer zum 2:1.© Foto: dpa
Vertrat zum zweiten Mal Jürgen Klopp: Zeljko Buvac.© Foto: DeFodi
Olivier Giroud (l.) erzielt das 1:1.© Foto: dpa
Robert Lewandowski (l.) setzt sich gegen Tomas Rosicky durch.© Foto: DeFodi
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (2.v.l.) und Trainer Jürgen Klopp (2.v.r.) auf der Tribüne.© Foto: dpa
Per Mertesacker (r.) ist vor Robert Lewandowski am Ball.© Foto: dpa
BVB-Trainer Jürgen Klopp auf der Tribüne.© Foto: dpa
Henrikh Mkhitaryan (r.) trifft zur Dortmunder Führung.© Foto: dpa
Henrikh Mkhitaryan (r.) bejubelt seinen Treffer.© Foto: dpa
Henrikh Mkhitaryan (l.) trifft zur Dortmunder Führung.© Foto: dpa
Marco Reus (r.) ist vor Kieran Gibbs am Ball.© Foto: dpa
Dortmunder Jubel um Torschütze Henrikh Mkhitaryan (2.v.r.).© Foto: dpa
Sven Bender (r.) im Zweikampf mit Mesut Özil.© Foto: dpa
Arsenal-Coach Arsene Wenger.© Foto: dpa
Schlagworte BVB

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, 4. Spieltag: BVB - FC Arsenal 0:1 (0:0)

Bilder der Champions-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Arsenal.
06.11.2013
/
Harter Zweikampf zwischen Robert Lewandowski (vorne) und Per Mertesacker.© Foto: dpa
Arsenals Mikel Arteta jubelt nach dem Abpfiff.© Foto: dpa
Aaron Ramsey (2.v.r.) erzielt per Kopf den entscheidenden Treffer.© Foto: dpa
Torhüter unter sich: Wojciech Szczesny (l.) und Roman Weidenfeller.© Foto: dpa
Henrikh Mkhitaryan (M.) und seine Teamkollegen bedanken sich bei den Fans.© Foto: dpa
Mesut Özil (r.) und Per Mertesacker jubeln nach dem Abpfiff.© Foto: dpa
Roman Weidenfeller (2.v.l.) spricht nach dem Spiel mit Per Mertesacker.© Foto: dpa
Verfolgte das Spiel von der Pressetribüne aus: Ilkay Gündogan.© Foto: dpa
Enttäuschte Borussen: Pierre-Emerick Aubameyang (l.) und Robert Lewandowski.© Foto: DeFodi
Neven Subotic (r.) stoppt Tomas Rosicky.© Foto: dpa
Trainer unter sich: Arsene Wenger (l.) und Jürgen Klopp.© Foto: dpa
Jakub Blaszczykowski (r.) gewinnt das Kopfballduell gegen Kieran Gibbs.© Foto: DeFodi
Aaron Ramsey (l.) und Mesut Özil jubeln über das 1:0.© Foto: DeFodi
Zweikampf zwischen Mesut Özil (l.) und Nuri Sahin.© Foto: DeFodi
Robert Lewandowski (l.) setzt sich gegen Laurent Koscielny durch.© Foto: DeFodi
Tomas Rosicky (M.) schirmt den Ball gegen Marcel Schmelzer (r.) ab.© Foto: dpa
Sokratis (l.) im Zweikampf mit Olivier Giroud.© Foto: dpa
BVB-Trainer Jürgen Klopp vor dem Anpfiff.© Foto: dpa
Kevin Großkreutz (l.) verfolgt Kieran Gibbs.© Foto: dpa
Olivier Giroud (M.) hat keine Chance gegen Marcel Schmelzer (l.) und Neven Subotic (r.).© Foto: dpa
Marco Reus (r.) setzt sich gegen Bacary Sagna durch.© Foto: dpa
Arsenals Trainer Arsene Wenger.© Foto: dpa
Jakub Blaszczykowski (l.) und Kevin Großkreutz (r.) setzen Kieran Gibbs unter Druck.© Foto: dpa
Robert Lewandowski (M.) im Zweikampf mit Per Mertesacker (r.) und Laurent Koscielny.© Foto: dpa
Robert Lewandowski (l.) behauptet den Ball gegen Bacary Sagna.© Foto: dpa
Schlagworte BVB

Für Mertesacker ist das Gastspiel in Dortmund auch zum dritten Mal in Serie wieder etwas Besonderes. "Die Atmosphäre wird großartig sein. Wir müssen unsere Bestleistung abrufen. Aber ich bin mit unseren Leistungen bisher zufrieden und überzeugt, dass noch mehr von uns kommt“, sagte er. Einziger Wermutstropfen: Rechtsverteidiger Mathieu Debuchy musste am Samstag verletzt ausgewechselt werden. Sein Einsatz am Dienstag ist eher unwahrscheinlich.

Dem BVB fehlen am Dienstag Marco Reus, Jakub Blaszczykowski, Ilkay Gündogan, Mats Hummels, Oliver Kirch, Nuri Sahin und Dong-Won Ji.

Lesen Sie jetzt