BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl steht am Spielfeldrand.
Sportdirektor Sebastian Kehl sah eine verdiente BVB-Niederlage in Leipzig. © imago / Kirchner-Media
Borussia Dortmund

Kehl über BVB-Rückschlag in Leipzig: „Das haben wir uns nicht verdient“

Der BVB erlebt in Leipzig den zweiten Rückschlag der noch jungen Bundesliga-Saison. Sportdirektor Kehl sucht nach Gründen für das 0:3.

Man hätte durchaus annehmen können, dass dieser Sieg über seinen ehemaligen Arbeitgeber, dazu noch in dieser Art und Weise, in Marco Rose eine gewisse Befriedigung ausgelöst hätte. Doch der RB-Trainer vermittelte durchaus glaubhaft, dass er trotz des 3:0-Erfolges seiner erst vor drei Tagen übernommenen Leipziger über den BVB meilenweit weg von einer Art Genugtuung sei. „Das macht nichts mit mir.“

Der BVB verschafft Rose einen perfekten Einstand bei RB Leipzig

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl: „Zu viele leichte Ballverluste“

Der BVB fehlt die Geschwindigkeit auf den offensiven Außenpositionen

Über den Autor
Jahrgang 1991, tritt seitdem er Vier ist selbst gegen den Ball, hat mit 14 das erste Mal darüber berichtet, wenn es andere tun. Wollte seitdem nichts anderes machen und hat nach Studium und ein paar Jahren Lokaljournalismus seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: Seit 2021 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.