Kehl zu Aubameyang: "Du wirst Matchwinner"

Prophetische Gabe

Sebastian Kehl hatte es geahnt. Schon vor dem Anpfiff des DFB-Pokal-Viertelfinales in Frankfurt war der BVB-Kapitän auf Pierre-Emerick Aubameyang zugegangen und hatte ihm prophezeit, der Matchwinner zu werden. Der Routinier sollte Recht behalten – und selbst aktiv dabei mithelfen.

Frankfurt

, 13.02.2014 / Lesedauer: 2 min
Kehl zu Aubameyang: "Du wirst Matchwinner"

BVB-Kapitän Sebastian Kehl bewies beim Sieg in Frankfurt scheinbar hellseherische Kräfte.

"Das war ein sehr emotionaler Moment. Denn Sebastian hat mir vor dem Spiel gesagt, dass es so laufen würde", verriet der Matchwinner nach dem Abpfiff in den Katakomben des Frankfurter Stadions. Er habe einfach ein gutes Gefühl bei Aubameyang gehabt, berichtete Kehl, als er auf seine prophetische Gabe angesprochen wurde. "Dass ich am Ende auch noch die Vorlage gebe, passte gut zusammen."

Für Aubameyang war es bereits der 14. Treffer im 29. Pflichtspiel für seinen neuen Klub, der im Sommer 14 Millionen Euro für ihn ausgegeben hatte – gut investiertes Geld, denn allein der Halbfinaleinzug spülte am Dienstag mehr als ein Siebtel der Summe wieder in die Dortmunder Kasse.

"Vor dem Tor ist er einfach eine Waffe", schwärmte Jürgen Klopp am Dienstag über den Killerinstinkt seines Schützlings, der in Frankfurt auch defensiv überzeugte. Besonders eine Szene hatte es Klopp angetan: Kurz vor der Pause war Aubameyang im Vollsprint 40 Meter hinter Alex Meier hergelaufen, um ihn dann mit einer sauberen Grätsche vom Ball zu trennen. "Das war sensationell", sagte Umschalt-Fan Klopp. "Ich liebe so etwas."

Lesen Sie jetzt