Mittendrin, aber bald nicht mehr dabei? BVB-Linksverteidiger Nico Schulz (r.) im Gespräch mit Niklas Süle. © Groeger
Borussia Dortmund

„Kennt seine Situation“: BVB erhöht in der Causa Nico Schulz den Druck

Die Liaison zwischen Borussia Dortmund und Nico Schulz hat sich schon vor geraumer Zeit als großes Missverständnis herausgestellt. Nun erhöht der BVB in dieser Causa den Druck.

Der BVB zieht die Zügel an. Mit allen Spielern, erklärte Cheftrainer Edin Terzic nach dem Ende der öffentlichen Trainingseinheit am Montag, sei „offen und ehrlich über ihre Situation und Perspektive“ gesprochen worden. Das gelte insbesondere auch für Nico Schulz, den Borussia Dortmund gerne von der Gehaltsliste streichen würde. Terzic: „Auch Nico kennt seine Situation.“

Die BVB-Profis fliegen am Freitag ins Trainingslager nach Bad Ragaz

Schulz-Marktwert ist von 25 auf vier Millionen Euro gefallen

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.