Anzeige


Kleingruppe übt Doppelpässe und Fernschüsse

BVB-Training in Brackel

Nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale und der Rückreise aus Augsburg absolvierten am Donnerstagnachmittag in Brackel zehn Reservisten und Einwechselspieler eine 50-minütige Einheit. Nuri Sahin fehlte ebenso wie der Belgier Adnan Januzaj, Torwart Roman Bürki drehte ein paar individuelle Runden.

DORTMUND

, 17.12.2015, 19:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.

Nach dem obligatorischen Kreisspiel führten die restlichen Borussen zunächst eine ausführliche Doppelpass-Übung durch. Anschließend wurden bei einbrechender Dunkelheit in schnellem Rhythmus Angriffe in Überzahl simuliert, wobei fünf Angreifer drei Verteidigern gegenüberstanden und den Torabschluss suchten. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 17. Dezember

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.
17.12.2015
/
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 17. Dezember.© Foto: Defodi
Schlagworte Borussia Dortmund,

Einer Anspielübung auf die lange Distanz folgten zum Ende der Einheit Fernschüsse auf das Gehäuse von Roman Weidenfeller und Hendrik Bonmann. Thomas Tuchel war hörbar zufrieden mit der Leistung seiner Kleingruppe und beendete das Training mit einem lautstarken "Bravo, sehr gut, Männer!".  

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt