Krise verschärft sich nach 1:2 - Son bleibt BVB-Schreck

Champions League

Keine Geschenke für Peter Bosz an seinem 54. Geburtstag, Borussia Dortmund kommt auch in der Champions League nicht in die Spur. Nach dem 1:2 (1:0) gegen die Tottenham Hotspur verschärft sich die Krise in Schwarzgelb.

DORTMUND

, 21.11.2017 / Lesedauer: 4 min
Krise verschärft sich nach 1:2 - Son bleibt BVB-Schreck

Heung-Min Son (r.) sicherte den Tottenham-Sieg gegen den BVB. © dpa

Der nächste Rückschlag lässt den taumelnden BVB weiter um das Überwintern in der Europa League zittern. Es war ein schwacher Trost, dass APOEL Nikosia gegen Real Madrid eine deutliche Klatsche bekam. Denn auch dieses Spiel zeigte die massiven Probleme, die Borussia Dortmund einfach nicht in den Griff bekommt.

Angeknackstes Nervenkostüm

Selbst eine Führung zur Pause reichte nicht, um das angeknackste Nervenkostüm zu stabilisieren, grobe Fehler im Abwehrverhalten luden Tottenham zu beiden Toren ein.


Wenn Nobby Dickel, Torjäger a.D. und heutiger Stadionsprecher der Borussia, gut zehn Minuten vor dem Anpfiff die Aufstellungen verliest, ist das immer ein besonderer Moment im Stadion des BVB. Eine ganz spezielle Stimmung kommt dann auf, doch diesmal war das ein wenig anders.

Verhaltener Jubel

Erstaunlich verhalten skandierte die „Süd“ die Nachnamen, die Sieglos-Serie ihrer Lieblinge, die seit Wochen im Krisen-Modus unterwegs sind, hatte auch beim Anhang Spuren hinterlassen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, 5. Spieltag: BVB - Tottenham Hotspur 1:2 (1:0)

21.11.2017
/
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© Guido Kirchner
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem BVB und den Tottenham Hotspur.© dpa

Eine gute halbe Stunde später aber entlud sich jede Menge Anspannung auf den Rängen, als Pierre-Emerick Aubameyang, in den vergangenen Wochen auch ein Torjäger a.D., seine Farben in Führung brachte. Er selbst jubelte dafür extrem verhalten, doch es war genau die Reaktion des Stürmers, die sich alle erhofft hatten und die die disziplinarische Maßnahme des Trainers hervorrufen sollte.

Yarmolenko mit der Hacke

Aubameyangs Treffer (31.). gehörte zu einem großen Teil auch Andrey Yarmolenko, der einen Ball von Raphael Guerreiro mit der Hacke perfekt in den Lauf des Gabuners legte - beinahe die einzige Szene der Borussia in der ersten Hälfte, in der es einmal richtig schnell nach vorne ging. Das 1:0 hatte auch zur Halbzeit Bestand und wurde mit anerkennendem Beifall quittiert - endlich einmal war es gelungen, in Führung zu gehen und diese in die zweite Hälfte zu transportieren.

Tottenham hatte zur Pause erstaunliche 53 Prozent Ballbesitz, nur bei einer Doppelchance von Heung-Min Son (39.) und dem Kopfball von Harry Kane nach der anschließenden Ecke (40.) geriet das Dortmunder Tor vor der Pause aber ernsthaft in Gefahr. Roman Bürki war mit der "Süd" im Rücken zwei Mal auf dem Posten und reagierte glänzend.

Abwartende Herangehensweise

Nach unbändigem Pressing zu Saisonbeginn, gepaart mit Tempospiel nach vorn und zunehmend blindem Aktionismus in den vergangenen Wochen verordnete Geburtstagskind Bosz seiner Elf in dieser Partie eine erstaunlich abwartende Herangehensweise. Dortmund überließ Tottenham weitgehend den Ball, das war im eigenen Stadion völlig BVB-untypisch. Dahinter steckte wohl der Wunsch, durch eine kompakte Spielweise Sicherheit in die eigenen Reihen zu bekommen.

Abwartend agierte der BVB allerdings auch mit Ball: Bis auf eine Aubameyang-Szene nach tollem Lupferpass von Yarmolenko gab es offensiv kaum nennenswerte Aktionen. Frei vor Hugo Lloris schob der Stürmer die Kugel neben den Kasten (19.).

Erneuter Nackenschlag

Optimismus also zur Pause, wieder einmal direkt nach Wiederanpfiff aber ein erneuter Nackenschlag. Jeremy Toljan verlor außen den Ball, Son legte quer auf Kane, der aus 18 Metern trocken ins Eck abzog - es stand 1:1, und es wurde still im weiten Rund. In die Fehlerkette gehörte auch das zu zaghafte Attackieren Kanes durch Dan-Axel Zagadou (48.).

Der Gegentreffer hinterließ Spuren. Der BVB war zwar um eine Antwort bemüht, das richtige Rezpept aber fand die Mannschaft nicht. Und die Nervosität wurde größer: Nicht nur Marc Bartras Fehlpass (63.) sorgte für Raunen auf den Rängen.

Son in den Winkel

Ein Punkt sollte es mindestens werden. Zu mehr fehlte auch in den folgenden Minuten die Klarheit und Schärfe im Offensivspiel, dass das Selbstvertrauen arg gelitten hat, war gerade auf dem Weg nach vorne unübersehbar.

Und die gravierenden defensiven Probleme wurden dann noch eiskalt bestraft: Bartra und Mario Götze stellten Tottenhams Dele Alli außen nur halbherzig, dessen Querpass nagelte Son in den Winkel (76.). Gegen Dortmund trifft der ja eigentlich immer. Es gab deutliche Pfiffe danach, zu allem Überfluss musste auch noch Bürki verletzt mit der Trage vom Platz gebracht werden. Am Samstag gegen Schalke hat Peter Bosz nun wohl schon ein Endspiel. Um seinen Job.

Lesen Sie jetzt