Lob für BVB-Jungstars Dembele und Pulisic

Internationale Einsätze

16 BVB-Spieler haben sich in der vergangenen Woche auf die Reise zu ihren Nationalmannschaften begeben. Anders als vom BVB kommuniziert stand Marc Bartra nicht im Aufgebot der spanischen Auswahl. Wir blicken auf die spannendsten Schauplätze und berichten, wie sich die BVB-Akteure geschlagen haben.

DORTMUND

, 26.03.2017, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lob für BVB-Jungstars Dembele und Pulisic

Christian Pulisic jubelt über seinen Treffer zum 4:0 gegen Honduras.

Christian Pulisic: Beim Pflichtspiel-Debüt von Klinsmann-Nachfolger Bruce Arena lieferte das BVB-Juwel eine grandiose Show ab. Pulisic erzielte beim 6:0 gegen Honduras einen Treffer selbst und bereitete drei vor. Nach dem ersten Sieg in der CONCACAF-Qualifikation belegen die USA Rang vier und können wieder von der WM 2018 in Russland träumen. Dreifach-Torschütze Clint Dempsey, Pulisic und Jozy Altidore wirbelten die Gegner-Abwehr durcheinander. „Sie waren sensationell“, schwärmte Arena.

 

Ousmane Dembélé: In seinem erst vierten Länderspiel war der Dortmunder Shooting-Star der Lichtblick beim mühsamen 3:1 der Franzosen bei Fußball-Zwerg Luxemburg. Dembélé setzte auf der rechten Seite zu einigen erfolgversprechenden Dribblings an. „Er macht nicht alles gut, aber mit seiner Schnelligkeit ist er ein sehr guter Dribbler. Und er ist noch sehr jung“, lobte sein Nationaltrainer Didier Deschamps. „Seine Leistung heute stand mit dem im Einklang, was er für Borussia Dortmund gezeigt hat.“

 

Raphael Guerreiro: Der BVB-Profi setzte sich am Samstag mit der Mannschaft von Europameister Portugal in der WM-Qualifikation gegen Ungarn klar mit 3:0 durch. Der Sommer-Neuzugang, der in Dortmund meist im Mittelfeld eingesetzt wird, spielte über die volle Distanz linker Verteidiger und bereitete das 1:0 von Andre Silva in der 32. Minute nach schönem Zusammenspiel mit Cristiano Ronaldo vor. Am Dienstag trifft Guerreiro mit Portugal, das auf Rang zwei der Gruppe B liegt, auf Schweden.

 

Sokratis: Der BVB-Innenverteidiger sorgte beim 1:1 in Belgien für den ersten Punktverlust der bis dato mit einer weißen Weste führenden Belgier. Sokratis spielte 90 Minuten durch. Für die Griechen hätten es auch drei Zähler sein können, erst in der 89. Minute kamen die Belgier durch Romelu Lukaku zum Ausgleich. Tachtsidis und Tzavellas sahen beim Gast Gelb-Rot, der für Benfica Lissabon spielende Mitroglu hatte Griechenland direkt nach der Pause in Führung gebracht.

 

Felix Passlack: Der BVB-Youngster hat mit der deutschen U19 am Samstag den zweiten Sieg in der zweiten EM-Qualifikationsphase eingefahren. Gegen Serbien gelang der Mannschaft von Trainer Frank Kramer ein 2:0-Erfolg über Serbien. Passlack spielte als Rechtsverteidiger durch und sah in der 39. Minute Gelb. Neben dem Dortmunder Jung-Profi kam auch BVB-U 19-Stürmer Etienne Amenyido über die volle Distanz zum Einsatz.

Lesen Sie jetzt