Lotte-Trainer Ismail Atalan spricht BVB II Mut zu

Heimspiel am Samstag

Nach drei Niederlagen zum Saisonstart herrscht beim Fußball-Regionalligisten Borussia Dortmund gedrückte Stimmung. Mut bekommen die Dortmunder nun ausgerechnet vom Trainer des Gegners am Samstag (14 Uhr, Rote Erde), Ismail Atalan, zugesprochen. "Der BVB II verfügt über eine Mannschaft mit hoher Qualität, das wird für uns ein ganz schwieriges Spiel", sagt der Coach der Sportfreunde Lotte.

DORTMUND

, 21.08.2015, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lotte-Trainer Ismail Atalan spricht BVB II Mut zu

Handshake mit dem Bundesliga-Trainer: Ismail Atalan (r.) beim DFB-Pokal-Spiel der Sportfreunde Lotte gegen Bayer Leverkusen im August 2015

„Sie werden nach dem Abstieg aus der 3. Liga noch etwas Zeit brauchen, sich dann aber in der oberen Tabellenhälfte platzieren“, glaubt Atalan. „Die U23 von Borussia Mönchengladbach ist in der vergangenen Saison ähnlich gestartet und letztlich Erster geworden.“

Vertrag verlängert

In diesem Bereich möchte auch Lotte die Spielzeit 2015/16 beenden. In den vergangenen Jahren schrammte die Mannschaft immer wieder knapp am Drittliga-Aufstieg vorbei. Einen Durchhänger gab es in der vergangenen Saison – nach einer schwachen Hinrunde übernahm Atalan das Team Anfang des Jahres und führt es noch auf Rang sechs.

Noch im März wurde der Vertrag mit dem 35-Jährigen bis Sommer 2016 verlängert. „Ich fühle mich pudelwohl in Lotte“, sagte Atalan gegenüber dem „Kicker“, „hier wird alles aufgeboten, um erfolgreichen Fußball zu spielen.“

Ziel ist der Profi-Bereich

Atalan ist über die Stationen Davaria Davensberg (Landesliga) und Roland Beckum (Oberliga) nach Lotte gekommen. „Ich bin froh, dass es so schnell geklappt hat, Trainer in der Regionalliga zu sein. Und ich bin froh, dass sich die Arbeit der letzten Jahre bezahlt gemacht hat.“ Unter anderem hospitierte er beim FC Schalke 04. Er sagt aber auch: „Mein Ziel ist der Profi-Bereich.“

Mit Lotte? Der Saisonstart mit zwei Siegen ist zumindest gelungen, im DFB-Pokal unterlagen die Sportfreunde in der ersten Runde Bundesligist Leverkusen mit 0:3. „Unser Anspruch“, sagt Atalan, „ist es, immer oben mitzuspielen.“ Die Regionalliga bezeichnet der 35-Jährige als „fast interessanter als die 3. Liga. Mit Klubs wie Essen, Oberhausen oder Aachen ist ganz große Qualität dabei.“

Harder immer gefährlich

Die sieht Atalan auch bei der U23 des BVB. „David Solga ist der Fixpunkt der Mannschaft. Spieler wie Pascal Stenzel und Tammo Harder sind hochtalentiert. Gerade Harder sollten wir unbedingt aus dem Spiel nehmen.“ Gut für Lotte: Solga (Muskelfaserriss) und Stenzel (Profis) fehlen dem BVB II.  

OZBOLT FÜR ZWEI SPIELE GESPERRT
- Alen Ozbolt wurde nach seiner Roten Karte gegen Viktoria Köln für zwei Partien gesperrt. Er fehlt daher heute gegen Lotte sowie am Dienstag in Ahlen.
- Auch Kapitän David Solga muss aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel eine Zwangspause einlegen.
- Einsatzbereit ist hingegen Jon Stankovic nach seiner Schienbeinprellung.

Lesen Sie jetzt