Michy Batshuayi verzückt den BVB mit Traumdebüt

Der doppelte Batsman

Michy Batshuayi erzielt bei seinem Debüt zwei Treffer. Am Ende steht ein 3:2-Sieg für den BVB bei Peter Stögers Rückkehr nach Köln. Es ist der erste Sieg im neuen Fußballjahr.

KÖLN

, 03.02.2018, 14:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Michy Batshuayi verzückt den BVB mit Traumdebüt

Eiskalt vor dem gegnerischen Tor: BVB-Neuzugang Michy Batshuayi. © imago

Der Mann des Abends strahlte übers ganze Gesicht. Zweimal trainiert, zweimal getroffen: Viel besser hätte es für Michy Batshuayi nicht losgehen können im neuen Trikot. "90 Minuten, zwei Tore, ein Assist und ein großartiger Sieg. Traumdebüt mit dem BVB. Batsman ist zurück", twitterte der 24 Jahre alte Belgier nach dem 3:2 (1:0)-Auswärtssieg des BVB beim 1. FC Köln am Freitagabend.

Schwächen in der Defensive

Und der Batsman, als der sich Batshuayi in den sozialen Netzwerken gerne inszeniert, stand danach in den Katakomben des Rhein-Energie-Stadions geduldig Rede und Antwort. Es sei schwierig gewesen, meinte die Leihgabe des FC Chelsea. "Das Wichtigste ist, dass wir gewonnen haben."


Bis dieser wichtige Sieg nach zuvor drei Unentschieden in Serie unter Dach und Fach war, hatten die Schwarzgelben bei Peter Stögers Rückkehr zu seinem Ex-Klub lange kämpfen und zittern müssen. Denn die Kölner hatten die Tore des neuen Dortmunder Stürmers (35./62.) zweimal ausgeglichen. Erst als Andre Schürrle, der dieses Mal den Vorzug vor Jadon Sancho in der Startelf erhalten hatte, nach 84 Minuten zum 3:2 traf, war der Effzeh geschlagen.

"Tut extrem gut"

"Es war kein Spiel für schwache Nerven", meinte Stöger und versicherte: "Es war ein wichtiger Sieg." Und Schürrle sagte: "So ein hart erkämpfter Sieg tut extrem gut."

Die Kölner, die im Tabellenkeller weiter die Rote Laterne mit sich herumschleppen müssen, waren entsprechend enttäuscht: "Insgesamt waren wir auf Augenhöhe", gab FC-NationalspielerJonas Hector zu Protokoll. "Aber wir haben keine Punkte eingefahren und müssen jetzt in den nächsten Spielen weiter Gas geben und die dummen Fehler abstellen."

"Einen Tick zu euphorisch"

Stögers Nachfolger auf der FC-Trainerbank, Stefan Ruthenbeck, sah es ähnlich: "Wir haben die Tore zu einfach bekommen. Wenn man gegen Dortmund zweimal zurückkommt, darf man das nicht mehr abgeben. Vielleicht waren wir nach dem 2:2 einen Tick zu euphorisch. Wir nehmen mit, dass wir mit Dortmund auf Augenhöhe waren. Dafür können wir uns allerdings nichts kaufen."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 21. Spieltag: 1. FC Köln - BVB 2:3 (0:1)

02.02.2018
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Fußball: 1. Bundesliga, Saison 2017/2018, 21. Spieltag, 1. FC Köln - Borussia Dortmund am 02.02.2018 im Rhein-Energie-Stadion in Köln.

Dortmunds Lukasz Piszczek (l.) und Koelns Milos Jojic kämpfen um den Ball.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© dpa

Auf Seiten des BVB überwog dagegen die Erleichterung, in der Tabelle drei wichtige Zähler im Kampf um die Champions-League-Qualifikation eingefahren zu haben. "Wäre das Spiel schlecht für uns ausgegangen, wäre die Diskussion noch intensiver geworden", sagte Stöger, der bei seiner Rückkehr nach Köln von einigen Fans mit Pfiffen begrüßt wurde. "So sind wir wieder in Regionen, die mit der Champions League zu tun haben." Das Spiel gegen seinen Ex-Klub sei "komisch" und "schwierig" gewesen, erklärte der 51-Jährige. "Ehrlich gesagt bin ich froh, dass es jetzt vorbei ist."

"Ich liebe Schwarzgelb"

Froh zeigte sich Stöger nach dem langen und zähen Wechseltheater um Aubameyang vor allem auch darüber, dass er in Batshuayi scheinbar einen adäquaten Ersatz zur Verfügung gestellt bekommen hat. "Der Einstand wird Michy gut tun, damit er sich gleich wohlfühlt. Und er wird uns auch guttun. Unabhängig von den Toren ist er ein Spieler, der unser Spiel bereichern kann." Batshuayi sei ein Stümer, der "Abschlussqualitäten" besitze. "Dass das Spiel so läuft für ihn, ist natürlich ein Traum."

Der Gelobte selbst genoss den perfekten Einstand beim neuen Arbeitgeber. "Ich liebe Schwarzgelb", erklärte er immer noch breitgrinsend seine Beweggründe für den Wechsel zum BVB. "Schwarz ist Batman, Gelb ist Spongebob." Die beiden Comicfiguren zählen zu Batshuayis engstem Favoritenkreis. Wenn er weiter so trifft wie in Köln, dürften die BVB-Fans ihn widerum schnell in ihre schwarzgelben Herzen schließen.

Lesen Sie jetzt