Mkhitaryan mit feinem Fuß - Bürki nur einmal gefordert

BVB-Einzelkritik

Bis zur 60. Minute steuerte Borussia Dortmund in Chemnitz einem ungefährdeten Pokalerfolg entgegen. Weil der BVB aber hochkarätige Chancen ausließ, ging es dann nicht ganz ohne Zittern ab. Henrikh Mkhitaryan schließlich entschied die Partie endgültig und bestätigte seinen guten Eindruck der vergangenen Wochen. Die Dortmunder Profis in der Einzelkritik.

CHEMNITZ

, 09.08.2015, 17:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mkhitaryan mit feinem Fuß - Bürki nur einmal gefordert

Henrikh Mkhitaryan (r.) bestätigte seine gute Form beim Spiel in Chemnitz.

Roman Bürki: Stand wie zu erwarten war im ersten nationalen Pflichtspiel im Tor. Ist damit auch Favorit für den Bundesliga-Start. Bis zur Pause gab es für ihn nichts zu tun. Urplötzlich gegen Fink dann komplett gefordert, als er nach dessen Schuss in die Ecke abtauchen musste (73.). Diese Aufgabe erledigte er mit Bravour. Note: 2,5

Lukasz Piszczek: Unter Tuchel stehen die Außenverteidiger hoch - das birgt Gefahren bei Ballverlusten, so wie bei Piszczeks schlampigem Querpass, den Chemnitz zum Konter nutzte. Dannebergs Schlenzer ging am Tor vorbei (31.), das war Glück für den Polen, der sich dafür mit einer butterweichen Flanke auf den Kopf von Marco Reus auszeichnen konnte (40.). Auch in der zweiten Halbzeit nicht immer souverän, Chemnitz kam über seine Seite zu einigen Vorstößen. Note: 4,5

Sokratis: Ein schnörkelloser Auftritt des Griechen, der zunächst wenig in Bedrängnis geriet. Dann im Glück, als ihm Fink entwischte und Schmelzer das Abseits aufhob. Schiedsrichter Peter Sippel pfiff dennoch. Wichtige Grätsche dann gegen Fink, der mit Tempo aufs Dortmunder Tor zusteuerte (62.). Note: 3,0

Mats Hummels: Musste einmal nach Flanke von Löning klären (39.), ansonsten hatte er Fink gut im Griff. Auch nach der Pause mit sicherem Stellungsspiel. Ließ sich nur einmal aus dem Zentrum locken, als Chemnitz über die linke Seite vors Tor kam. Note: 2,5

Marcel Schmelzer: Machte auf seiner Seite mehr Betrieb als Piszczek gegenüber und kam vor der Pause auch ein, zwei Mal zu guten Flanken. Defensiv gegen den schnellen Ofosu allerdings permanent gefordert und nicht immer Sieger im Zweikampf. Allein vor der Pause konnte er ihn zwei Mal nicht an der Flanke hindern. Note: 4,0

Ilkay Gündogan: Wie gegen Wolfsberg in den zweiten 45 Minuten agierte er als Achter im 4-2-3-1 deutlich vor seinem Nebenmann, der diesmal Sven Bender hieß. Ein langer Ball auf Mkhitaryan, der in einer Chance für Aubameyang mündete, war seine beste Aktion bis zur Pause. Beschränkte sich auf die sicheren Bälle, ließ auch nach der Pause manchmal die Klarheit vermissen. Note: 3,0

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

DFB-Pokal, 1. Runde: Chemnitzer FC - BVB 0:2 (0:1)

Bilder der Pokal-Partie zwischen dem Chemnitzer FC und Borussia Dortmund.
09.08.2015
/
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: DeFodi
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa
Bilde der Pokal-Partie Chemnitz gegen BVB.© Foto: dpa

Sven Bender: Dortmunds Mann mit den meisten Ballkontakten vor der Pause. Lief viele Löcher zu und war im Aufbau immer anspielbereit. Ein gutes Startelf-Debüt für den Sechser, der dann wieder einmal Pech hatte, heftig umknickte und mit dick bandagiertem Sprunggelenk in die Kabine humpelte. Eine Zwangspause droht. Note: 2,5

Marco Reus: Seine Genialität blitzte ein, zwei Mal auf, sein Pech im Torabschluss aber auch. Seinen Kopfball nach Piszczeks Flanke entschärfte CFC-Keeper Kevin Kunz noch mit einer tollen Faustabwehr (40.), nach Rückpass von Mkhitaryan verhinderte ein Platzfehler den Reus-Treffer (43.). Kam nach der Pause einige Male über die Außen zur Flanke, die dann aber früh am Abwehrbein hängen blieb. Die letzte Entschlossenheit fehlte da. Note: 3,5

Gonzalo Castro: Auf der Zehn feierte er sein Start-Debüt. Einige einfache Fehlpässe in die Füße des Gegners, wenn er mit Ball am Fuß antrat, wurde es aber sofort gefährlich. Gutes Auge mit öffnenden Pässen. Pech mit Pfostenschuss (38.). Wirkte auch nach der Pause nicht so frei in seinen Bewegungen und musste schon nach einer Stunde Hofmann Platz machen. Note: 3,0

Henrikh Mkhitaryan: Mal wieder Vorbereiter des wichtigen 1:0, zeigte sich erneut spielfreudig und uneigennützig. Beim Rückpass auf Reus hätte er auch selbst abschließen können (43.). Sein Schlenzer an den langen Pfosten entschied die Partie in einer Phase, in der der BVB kurz ins Schwimmen geriet. Note: 2,0

Pierre-Emerick Aubameyang: Gegen die dicht gestaffelten Chemnitzer hatte er wenig Raum für seine Sprints. Dass man ihm nicht zu viel Platz lassen darf, zeigte er beim Kopfball-Tor zum 1:0 - damit traf er im fünften Pokalspiel nacheinander. Steckte dann uneigennützig durch auf Mkhitaryan - das war die Entscheidung. Note: 2,5

Lesen Sie jetzt