Auf wen kann BVB-Trainer Marco Rose in der Viererkette zurückgreifen? Auf Hummels, auf Pongracic oder auf beide? © imago images/Kirchner-Media
Borussia Dortmund

Mögliche Ausfälle in der Defensive: Der BVB und seine Ketten-Reaktion

Borussia Dortmund hat in dieser Saison bereits in fünf unterschiedlich besetzten Viererketten gespielt. Gegen Mainz dürfte es zu einer weiteren Variante kommen. Dafür sorgen mögliche Ausfälle.

Eigentlich war die Länderspielpause in Dortmund gedacht als Phase des Übergangs. Bevor es im Herbst in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League so richtig zur Sache geht, wollten sie bei der Borussia etwas verschnaufen, Kraft tanken und ein paar Wehwehchen auskurieren. Soweit die Theorie, die von der Realität fies durchkreuzt wurde. Binnen weniger Tage hat der BVB gleich eine Reihe neuer Verletzter angehäuft, was in der Defensive im wahrsten Sinne des Wortes eine Ketten-Reaktion erzeugen könnte.

BVB-Trainer Rose setzte in zehn von elf Pflichtspielen auf Viererkette

BVB-Linksverteidigung: Schulz für Guerreiro in der Startelf

BVB-Innenverteidiger Akanji wird am Dienstag untersucht

BVB-Abwehr: Hummels unersetzlich – Can Kandidat für Kurzeinsatz

BVB-Rechtsverteidigung: Meunier, Wolf oder Passlack

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.