Maxence Lacroix (l.) im Zweikampf mit BVB-Stürmer Steffen Tigges. © Groothuis/Witters/Pool/Witters
Borussia Dortmund

Nach Bundesliga-Debüt: Steffen Tigges empfiehlt sich für mehr beim BVB

Steffen Tigges feiert gegen den VfL Wolfsburg auch seine Bundesliga-Premiere. Der Kapitän der BVB-U23 erntet danach großes Lob von Sportdirektor Michael Zorc und kann hoffen.

Es sind neun Minuten, die er wohl nie vergessen wird. Als Steffen Tigges in der 81. Minute des Dortmunder Bundesliga-Spiels gegen den VfL Wolfsburg zur Einwechselung an der Seitenlinie steht, erfüllt sich der Traum, den jeder talentierte Nachwuchsfußballer, der sich im Dunstkreis der Profiligen bewegt, wohl hegt. Auch für den gebürtigen Osnabrücker fehlt aber etwas – wie anders, noch aufregender und wohl auch bedeutsamer wäre es gewesen, wenn 81.000 Augenpaare seine ersten Schritte in diesem Stadion verfolgt hätten.

Tigges kann auf BVB-Spiele mit Fans hoffen

Tigges ist die große Überraschung bei Borussia Dortmund

BVB-Sportdirektor Zorc über Tigges: „Er ist ein Arbeitstier“

BVB-U23 braucht ihren Kapitän Tigges

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Dirk Krampe

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.