BVB-Sportdirektor Michael Zorc. © imago images/Jan Huebner
Borussia Dortmund

Nach Stuttgart ist vor Lissabon – BVB-Sportdirektor Zorc gibt Marschrichtung vor

Borussia Dortmund nutzt in der Liga die Chance und bleibt an der Spitze dran. In der Champions League sind die Ziele auch klar definiert. BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärt die Agenda.

Das Flutlicht draußen im Signal Iduna Park strahlte noch, da war das Spiel gegen den VfB Stuttgart in der BVB-Kabine schon abgehakt. Es war am Samstagabend schlicht keine Zeit für den Borussen-Tross, sich allzu lange mit den Details des umkämpften Duells zu beschäftigen. Die drei Punkte waren gesichert dank des späten Treffers zum 2:1 von Marco Reus, der Patzer der Bayern genutzt. Und damit die Pflicht erfüllt. Jetzt also konnten und mussten die Blicke der Borussia schon voraus gehen auf die nächste Aufgabe: Sporting Lissabon.

BVB richtet den Blick auf Lissabon

BVB will auch aus finanziellen Gründen in der Champions League weiterkommen

Über den Autor
Head of Sports
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Sascha Klaverkamp

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.