Jude Bellingham hält sich am Torpfosten fest.
Jude Bellingham ist bei den Three Lions ein ebenso wichtiger Faktor wie bei Borussia Dortmund. © picture alliance/dpa/CSM via ZUMA Press Wire
Borussia Dortmund

Nations League als Wegweiser: Diese BVB-Spieler hoffen auf ein WM-Ticket

Die Weltmeisterschaft in Katar wirft ihre Schatten voraus. Viele Spieler von Borussia Dortmund kämpfen noch um ihr WM-Ticket. So stehen die Chancen der BVB-Profis.

In der deutschen Nationalmannschaft war zuletzt vom neuen BVB-Block die Rede. Marco Reus, Julian Brandt, Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi – so viel Schwarzgelb gab es lange nicht mehr beim DFB-Team. Auch wenn nicht alle Dortmunder während der jüngsten Nations-League-Phase Werbung in eigener Sache betrieben, so hoffen sie doch auf einen Platz im jeweiligen Kader für die Weltmeisterschaft in Katar. So stehen die Chancen der BVB-Spieler:


Schweiz:
In Gregor Kobel und Manuel Akanji haben gleich zwei Dortmunder sehr gute Chancen auf ein WM-Ticket. Zwar ist Kobels Rivale Yann Sommer seit Jahren die Nummer eins im Kasten der Eidgenossen. Doch sollte der 24-Jährige seine guten Leistungen in der Bundesliga beibehalten, dürfte er als erster Stellvertreter Sommers mit nach Katar fahren. „Gregor hat mit seinen Spielen und seiner Entwicklung gezeigt, dass er berechtigt ist, die Nummer zwei zu sein“, bestätigte Nationaltrainer Murat Yakin. In den vier Partien der Nations League kam Kobel allerdings nur einmal zum Zuge. Ausgerechnet beim 0:4 in Portugal stand er zwischen den Pfosten.

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite
Cedric Gebhardt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.