Die Halbposition ist wie gemacht für BVB-Dribbler Giovanni Reyna. © imago / Eibner
Borussia Dortmund

Neue Nummer, neue Position: Giovanni Reyna kämpft sich beim BVB zurück

Giovanni Reyna setzt seinen Aufwärtstrend beim BVB-Sieg gegen Wehen Wiesbaden fort. Das hängt mit zwei Faktoren zusammen: einer neuen Nummer und einer neuen Position.

Zugegeben: Es ist durchaus noch etwas ungewohnt, wenn man auf den Platz schaut und im BVB-Trikot mit der Nummer sieben steckt Giovanni Reyna anstelle von Jadon Sancho. Vier Jahre lang hat der Engländer diese Nummer bei Borussia Dortmund getragen und geprägt. Mit famosen Dribblings, vielen Assists, schönen und auch meist wichtigen Toren. Doch die Ära Sancho beim BVB ist Geschichte. Wobei man beim 3:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden hätte meinen können, es stecke doch noch etwas Jadon Sancho in diesem Trikot. So gut, so zielstrebig, so flexibel trat der US-Amerikaner an diesem Abend auf.

Giovanni Reyna ist der Dreh- und Angelpunkt im BVB-Spiel

BVB-Profi Reyna kämpft sich mit Hilfe von Sancho aus seinem Tief

„Halbposition ist wie gemacht für BVB-Dribbler Giovanni Reyna

Reyna übernimmt beim BVB die Rückennummer von Jadon Sancho

Über den Autor
Jahrgang 1991, tritt seitdem er Vier ist selbst gegen den Ball, hat mit 14 das erste Mal darüber berichtet, wenn es andere tun. Wollte seitdem nichts anderes machen und hat nach Studium und ein paar Jahren Lokaljournalismus seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: Seit 2021 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.