Neuzugang: BVB verpflichtet französisches Mittelfeldtalent Kamara

Borussia Dortmund

Nach Gregor Kobel und Soumaila Coulibaly hat Borussia Dortmund den nächsten Neuzugang präsentiert. Es handelt sich um einen hochtalentierten zentralen Mittelfeldspieler.

Dortmund

, 20.07.2021, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVB verpflichtet Mittelfeldtalent Abdoulaye Kamara.

Der BVB verpflichtet Mittelfeldtalent Abdoulaye Kamara. © BVB

Beim BVB hat sich in Sachen Neuverpflichtung etwas getan. Es handelt sich dabei allerdings noch nicht um die viel diskutierte Personalie Donyell Malen. Zwar habe man mit dem Niederländer wohl bereits eine Einigung erzielt, allerdings seien vor allem mit Berater Mino Raiola noch einige Modalitäten zu klären, bevor der Wechsel zum BVB endgültig über die Bühne gehen kann.

Jetzt lesen

Dennoch hat Borussia Dortmund nach Gregor Kobel und Soumaila Coulibaly den dritten Neuzugang für die neue Saison präsentiert. Der BVB verpflichtet Mittelfeldtalent Abdoulaye Kamara.

Kamara wechselt ablösefrei von PSG zum BVB

Der 16 Jahre alte Franzose wechselt ablösefrei und mit sofortiger Wirkung von Paris St. Germain zum deutschen Pokalsieger. „Abdoulaye ist ein hochveranlagter und noch sehr junger Spieler, der in Paris zuletzt regelmäßig mit den Profis trainiert hat. Wir hoffen, dass er sich nun bei uns im Erwachsenen-Bereich entsprechend weiterentwickelt und den nächsten Schritt macht“, betont Borussia Dortmunds Leiter der Lizenzspielerabteilung, Sebastian Kehl.

Jetzt lesen

Kamara, der sich im zentralen defensiven Mittelfeld am wohlsten fühlt, hat den obligatorischen Medizincheck bereits absolviert und einen langfristigen Vertrag beim BVB unterschrieben. Bei Borussia Dortmund ist das Nachwuchstalent zunächst jedoch für die U19 vorgesehen.

BVB verpflichtet drittes Talent aus der PSG-Nachwuchsakademie

Den Dortmunder Scouts war Rechtsfuß Kamara vor allem wegen seiner Schnelligkeit und guten technischen Ausbildung aufgefallen. Neben dem BVB hatten mehrere internationale Topklubs Interesse an dem jungen Franzosen, der entschied sich letztlich aber für den BVB.

Wohl auch, weil mit Dan-Axel Zagadou und Soumaila Coulibaly bereits zwei französische Nachwuchstalente bei Borussia Dortmund unter Vertrag stehen.

Schlagworte:

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt