Anzeige


Nur Götze trifft - BVB lässt zwei Punkte liegen

1:1 in Gladbach

Der BVB hat beim Borussia-Duell in Mönchengladbach den vierten Bundesliga-Auswärtssieg in Serie verpasst. Ohne echten Stürmer kam die Mannschaft von Jürgen Klopp im Querpass-Spiel am Niederrhein nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

MÖNCHENGLADBACH

von Von Matthias Dersch

, 24.02.2013, 17:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nur Götze trifft - BVB lässt zwei Punkte liegen

Sebastian Kehl (l.) verliert das Luftduell gegen Mike Hanke.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: Bor. M`gladbach - BVB 1:1 (0:1)

Borussia Dortmund muss Bayern München in der Fußball- Bundesliga immer weiter davonziehen lassen. Nach dem 1:1 (1:0) bei Borussia Mönchengladbach liegt der deutsche Meister schon fast aussichtslos 17 Punkte hinter seinem designierten Nachfolger.
24.02.2013
/
Harter Zweikampf zwischen Gladbach-Torschütze Amin (l.) und Marco Reus© Foto: DeFodi
Balint Bajner (r.), hier im Duell mit Alvaro Dominquez, gab in Gladbach sein Profidebüt für den BVB.© Foto: DeFodi
Marcel Schmelzer (l.) stoppt Lukas Rupp.© Foto: dpa
Amin Younes (r.) foult Ilkay Gündogan.© Foto: dpa
Der Mönchengladbacher Torschütze Amin Younes (l.) jubelt mit Havard Nordtveit über sein erstes Bundesliga-Tor.© Foto: dpa
BVB-Trainer Jürgen Klopp - warm eingepackt.© Foto: dpa
Sebastian Kehl (l.) verliert das Luftduell gegen Mike Hanke.© Foto: dpa
Klare Sache: Marc-Andre ter Stegen (l.) holt Mario Götze im Strafraum von den Beinen....© Foto: dpa
Sicher vom Elfmeterpunkt: Mario Götze (r.).© Foto: dpa
BVB-Jubel um Torschütze Mario Götze (l.).© Foto: dpa
Alvaro Dominguez (M.) kann diesen Schuss von Kevin Großkreutz in letzter Sekunde abblocken.© Foto: dpa
Marco Reus (M.) im Duell mit Harvard Nordtveit.© Foto: dpa
Schlagworte BVB

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: Bor. M`gladbach - BVB 1:1 (0:1)

Borussia Dortmund muss Bayern München in der Fußball- Bundesliga immer weiter davonziehen lassen. Nach dem 1:1 (1:0) bei Borussia Mönchengladbach liegt der deutsche Meister schon fast aussichtslos 17 Punkte hinter seinem designierten Nachfolger.
24.02.2013
/
Harter Zweikampf zwischen Gladbach-Torschütze Amin (l.) und Marco Reus© Foto: DeFodi
Balint Bajner (r.), hier im Duell mit Alvaro Dominquez, gab in Gladbach sein Profidebüt für den BVB.© Foto: DeFodi
Marcel Schmelzer (l.) stoppt Lukas Rupp.© Foto: dpa
Amin Younes (r.) foult Ilkay Gündogan.© Foto: dpa
Der Mönchengladbacher Torschütze Amin Younes (l.) jubelt mit Havard Nordtveit über sein erstes Bundesliga-Tor.© Foto: dpa
BVB-Trainer Jürgen Klopp - warm eingepackt.© Foto: dpa
Sebastian Kehl (l.) verliert das Luftduell gegen Mike Hanke.© Foto: dpa
Klare Sache: Marc-Andre ter Stegen (l.) holt Mario Götze im Strafraum von den Beinen....© Foto: dpa
Sicher vom Elfmeterpunkt: Mario Götze (r.).© Foto: dpa
BVB-Jubel um Torschütze Mario Götze (l.).© Foto: dpa
Alvaro Dominguez (M.) kann diesen Schuss von Kevin Großkreutz in letzter Sekunde abblocken.© Foto: dpa
Marco Reus (M.) im Duell mit Harvard Nordtveit.© Foto: dpa
Schlagworte BVB

Neue Sichtwände am Trainingsgelände schützten vor allzu neugierigen Blicken. Doch die Lösung, die der 45-Jährige aus dem Hut zauberte, war so überraschend nicht: Mario Götze rückte in die Spitze, wie schon in den Heimspielen gegen Hamburg (1:4) und Frankfurt (3:0). Dass dahinter allerdings Moritz Leitner auflaufen dürfte - und nicht etwa Nuri Sahin -, war so dann doch nicht zu erwarten.

 Die „spanische Variante“ des BVB traf im Borussia-Park auf eine Gladbacher Mauer-Taktik, die einzig und allein dem Zweck diente, hinten den Schaden zu begrenzen und vorne auf den einen glücklichen Konter zu setzen. Es waren also nicht die besten Voraussetzungen für ein berauschendes Fußballfest - und die Vorzeichen sollten sich bestätigen.  Die Borussia aus Dortmund, die auch auf Jakub Blaszczykowski verzichten musste, kontrollierte von Beginn an das Spiel. Der Ball rollte von links nach rechts, wieder nach links, manchmal auch zurück. Nur nach vorne, da wollte dem BVB nicht so recht etwas einfallen. Es entwickelte sich ein langweiliger Kick, der dem schmuddeligen Winterwetter am Niederrhein gerecht wurde. Erwärmend war es wahrlich nicht, was beide Teams den 54.010 Zuschauern boten.

 Dem BVB reichte ein Gedankenblitz, um das Spiel auf die gewünschte Bahn zu leiten. Heimkehrer Marco Reus schickte nach 30 Minuten Götze auf die Reise, Gladbach-Keeper Marc-André ter Stegen kam zu spät und holte den Dortmunder von den Beinen. Weil Toni Jantschke helfend mitgelaufen war, kam ter Stegen um einen Platzverweis herum, Elfmeter für den BVB gab es aber trotzdem. Der Gefoulte selbst trat an - und traf sicher zum 1:0 (31.).Die Führung ging in Ordnung, denn der BVB spielte wirklich „spanisch“, ohne dabei den Glanz eines FC Barcelona zu verbreiten. In anderen Worten: Der Ball kullerte die meiste Zeit von einem Schwarzgelben zum anderen (58 Prozent Ballbesitz). Auch die Torschuss-Statistik (10:0) sprach klar für den Meister.  Wer nun glaubte, die Heimmannschaft von Lucien Favre würde ihre defensive Konter-Taktik aufgeben, wurde enttäuscht. Gladbach mauerte weiter, selbst Stürmer Mike Hanke zog sich regelmäßig tief in die eigene Hälfte zurück.

 Es dauerte bis zur 55. Minute, bis der BVB auch defensiv gefordert wurde. Ein Fehlpass des eingewechselten Felipe Santana - Mats Hummels musste den Platz wegen einer Oberschenkelprellung zur Pause verlassen - begünstigte einen Gladbacher Konter. Der Torschuss von Amin Younes, abermals ermöglicht durch Santana, stellte BVB-Keeper Roman Weidenfeller jedoch vor keine große Aufgabe.Doch die „Fohlen“-Elf war jetzt da – und kam zwölf Minuten später zum Ausgleich (67.). Wiederum war es Younes, der eine Unsicherheit in der Dortmunder Hintermannschaft ausnutzte. Weidenfeller konnte dem von Santana abgefälschten Schuss des Gladbacher Talents nur noch hinterher schauen. Zuvor hatte der BVB vergeblich Abseits reklamiert.

 Klopp hatte nun genug vom spanischen Querpass-Festival seiner Elf und in Debütant Balint Bajner einen echten Stürmer. Der Ungar kickt normalerweise für die U23 des BVB und war bis August 2012 noch vereinslos. Jetzt sollte er die Schwarzgelben zum vierten Bundesliga-Auswärtssieg in Serie verhelfen.Es begann eine turbulente Schlussphase: Erst parierte ter Stegen einen strammen Götze-Schuss (83.), dann versagten dem eingewechselte Peniel Mlapa frei vor Roman Weidenfeller die Nerven (90.). Und Sebastian Kehl schoss in der Nachspielzeit aus kurzer Distanz am leeren Gladbacher Tor vorbei.  

Weiter geht es für den BVB am kommenden Mittwoch (20.30 Uhr) im DFB-Pokal. Es steht das Giganten-Duell beim FC Bayern München an.

TEAMS UND TORE
Bor. Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Dominguez, Daems - Rupp (90.+3 Brouwers), Nordtveit, Marx - Hanke (63. de Jong), Younes (80. Mlapa), Wendt
Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek (82. Sahin), Subotic, Hummels (46. Santana), Schmelzer - Kehl - Großkreutz, Gündogan, Leitner (71. Bajner), Reus - Götze
Tore: 0:1 Götze (31./Foulelfmeter), 1:1 Younes (67.)
Schiedsrichter: Perl (Pullach)
Zuschauer: 54.010 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Jantschke (6), Marx (4), ter Stegen (2) / Santana (2)

Lesen Sie jetzt