Um Roman Bürki ist es beim BVB still geworden. © imago / Revierfoto
Borussia Dortmund

Nur noch Nummer zwei: Die schwierige Situation von BVB-Torhüter Roman Bürki

Der Tausch im BVB-Tor war die bislang spektakulärste Personalentscheidung von Trainer Edin Terzic und für Roman Bürki eine schwierige Situation. Noch ist offen, wie es im Sommer weitergeht.

Es ist still geworden um Roman Bürki, seit er Ende Januar in Mönchengladbach letztmals im Tor von Borussia Dortmund stand. Das 2:4 bildete damals den Abschluss einer Englischen Woche zum Vergessen für den Schweizer Torhüter. In drei Partien gegen Mainz, Leverkusen und Gladbach kassierte er sieben Gegentore in sechs Tagen, einige nicht ohne ein Mitverschulden. Danach fiel Bürki mit einer Schulterverletzung für drei Wochen aus – und war anschließend seinen Posten zwischen den Pfosten los. Die seit seinem Wechsel aus Freiburg zur Borussia meistens unumstrittene Nummer eins findet sich nur noch auf der Bank wieder. Und die Frage lautet: Wie geht es weiter mit Roman Bürki?

Roman Bürki schweigt zur sportlichen Entscheidung im BVB-Tor

Der BVB erwartet, dass sich Bürki in den Dienst der Mannschaft stellt

Kein schlechtes Wort von Terzic über Bürki, aber viel Lob für Hitz

Offener BVB-Zweikampf zwischen Bürki und Hitz ab dem Sommer

Gespräch zwischen Bürki und neuem BVB-Trainer Rose steht noch aus

Ihre Autoren
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
BVB-Redaktion
Tobias Jöhren, Jahrgang 1986, hat an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert. Seit 2013 ist er Mitglied der Sportredaktion von Lensing Media – und findet trotz seines Berufes, dass Fußball nur die schönste Nebensache der Welt ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.