Personal-Schock: Reus fehlt BVB auf unbestimmte Zeit - Hummels umgeknickt

Borussia Dortmund

Der BVB startet in die Vorbereitung - und muss direkt einen doppelten Personal-Schock verdauen. Marco Reus fällt auf unbestimmte Zeit aus. Auch Mats Hummels ist verletzt.

Dortmund

, 30.07.2020, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fehlt dem BVB auf unbestimmte Zeit: Kapitän Marco Reus.

Fehlt dem BVB auf unbestimmte Zeit: Kapitän Marco Reus. © Groeger

Bitterer Nachrichten von Borussia Dortmund zum Auftakt in die Vorbereitung: Kapitän Marco Reus laboriert weiterhin an seinen Adduktorenproblemen und fällt auf unbestimmte Zeit aus - das bestätigte Sportdirektor Michael Zorc am Donnerstag in einer Medienrunde am Trainingsgelände. „Die Sehne ist leider weiter entzündet. Er kann noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Es ist schwierig, eine zeitliche Prognose abzugeben. Das ist bei Sehnenverletzungen im Adduktorenbereich so.“ Reus fehlt nach Klubangaben „auf unbestimmte Zeit“.

Marco Reus fehlt dem BVB seit Anfang Februar

Der 31-jährige BVB-Kapitän hatte sich die Verletzung Anfang Februar beim Pokalspiel in Bremen zugezogen. Zunächst war der Verein von einer rund vierwöchigen Pause ausgegangen, daraus wurden vier Monate. Nun der neuerliche Rückschlag. Bei bestimmten Bewegungen wie Schüssen verspürt Reus Schmerzen. Und muss auf Besserung hoffen. Bei der Behandlung der Verletzung wird ein konservativer Therapieansatz verfolgt.

Jetzt lesen

Abwehrchef Mats Hummels ist während des individuellen Trainings im Urlaub umgeknickt, dabei hat er sich eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen und muss vorerst kürzertreten. Er soll im Trainingslager in Bad Ragaz (10. bis 17. August) wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren können.

Lesen Sie jetzt