Pro und Contra: Ist BVB-Kapitän Marco Reus noch immer unverzichtbar?

rnBorussia Dortmund

Jahrelang ist BVB-Kapitän Marco Reus bei Borussia Dortmund gesetzt. Doch ist er noch immer unverzichtbar? Jürgen Koers und Sascha Klaverkamp diskutieren.

Dortmund

, 26.10.2020, 18:59 Uhr / Lesedauer: 3 min

Marco Reus ist noch immer das bekannteste Gesicht von Borussia Dortmund. Der Kapitän, ein Anführer. Lange galt beim BVB die Devise: Ist Reus fit, dann spielt er – weil er einfach so extrem wertvoll ist: 213 Torbeteiligungen in 274 Spielen für den BVB untermauern das. Aber: In den fünf Spielen der aktuellen Saison durfte Marco Reus im Schnitt nur 30 Minuten auf den Platz. Wir diskutieren: Ist BVB-Kapitän Marco Reus noch immer unverzichtbar?

Jürgen Koers: „Ja, BVB-Kapitän Marco Reus ist und bleibt unverzichtbar“

Öfter als es ihm lieb war hat BVB-Kapitän Marco Reus den wichtigsten sportlichen Kampf angetreten und gewonnen: Trotz zahlreicher Verletzungen ist er immer wieder auf den Platz zurückgekehrt und hat nicht nur seine Tore geschossen, sondern auch darüber hinaus seinen immensen Wert für „seine“ Borussia unter Beweis gestellt. So wird es auch diesmal sein, daran sollte es keinen Zweifel geben.

Jetzt lesen

Als junger Spieler mag es reichen, sich auf sich selbst zu konzentrieren, die Aufgaben zur Zufriedenheit des Trainers zu lösen. Wer reift und sich entwickelt, sich als Führungsspieler etabliert, der leistet einen noch viel größeren Beitrag für den Mannschaftserfolg. Reus lebt wie wenige andere die Werte von Borussia Dortmund vor, er ist der Mann, zu dem die Jungstars aufschauen, von dem sie sich Tipps abholen, dessen Tore sie als Teenager in Dauerschleife angesehen haben. Er ist die Integrations- und Identifikationsfigur des Vereins. Er hat dem Klub trotz lukrativer Offerten die Treue gehalten und ist der BVB-Star, dem die Gegner den größten Respekt zollen.

Marco Reus ist bei Borussia Dortmund die Schlüsselfigur

Mit weniger körperlichen Malaisen in seiner Vita wäre Marco Reus eine noch größere Nummer im internationalen Fußball, als er es ohnehin schon ist. Dass sein Ehrgeiz ungebrochen, vielleicht durch die Verletzungen und wiederholten Comebacks sogar noch verstärkt wurde, hat er mehrfach betont. An seiner fußballerischen Extraklasse gibt es nichts zu rütteln, nachlassendes Tempo kann er mit Cleverness wettmachen.

Wenn Borussia Dortmund erfolgreich sein will, kommt Reus eine Schlüsselposition zu. Dazu muss er nicht in jedem Spiel 90 Minuten auf dem Platz stehen.


Die jungen Wilden geben beim BVB den Ton in der Offensive an.

Die jungen Wilden geben beim BVB den Ton in der Offensive an. © imago images/Norbert Schmidt

Sascha Klaverkamp: „Nein, der BVB ist nicht mehr abhängig von Marco Reus“

An dieses beklemmende Gefühl erinnert sich jeder BVB-Fan bis heute: Marco Reus fällt aus? Dann ist die Borussia offensiv nicht halb so gefährlich. Ohne seine mitunter genialen Momente ist sie leichter auszurechnen. Ohne seine Tempo-Dribblings über die Außenbahn ins Zentrum fehlt dem Spiel der Schwarzgelben ein wichtiges Element. Kurzum: Die Offensivpower der Borussia war über eine lange Zeit in hohem Maße abhängig von Marco Reus.

Der aktuelle BVB aber ist ein anderer. Er hat es geschafft, sich auf dem Platz unabhängiger zu machen von der Präsenz Reus‘. Heute sind es die Youngster Jadon Sancho oder Gio Reyna, die ungestüm über die Flügel attackieren und zudem Torgefahr ausstrahlen, Vollstrecker Erling Haaland reißt das Team mit. Nicht nur Reus, auch Emre Can, Mats Hummels oder Axel Witsel übernehmen dank all ihrer Erfahrung längst zentrale Führungsaufgaben. Die Verantwortung beim BVB hat sich auf etliche Schultern verteilt – damit ist die Borussia heute sogar noch schwerer aus der Bahn zu werfen als früher.

Borussia Dortmund kann die Last auf mehrere Schultern verteilen

Und Dortmund hat gelernt, auch ohne seinen Kapitän auf dem Platz erfolgreich zu sein. Als Reus in der Schlussphase der vergangenen Saison verletzt fehlte, bestritt der BVB 14 Partien. 10 davon gewann er. In dieser Spielzeit hat er sich in der Spitze festgebissen, obwohl Reus derzeit nur als Teilzeitkraft agiert.

Keine Frage, Marco Reus ist noch immer ein exzellenter, kluger, hungriger Fußballer. Einer der besten Kicker des Landes. Und er ist noch immer immens wichtig für den BVB, auf und neben dem Platz. Unverzichtbar aber ist er nicht mehr.

Stimmen Sie ab! Ist BVB-Kapitän Marco Reus immer noch unverzichtbar?

Umfrage

Ist BVB-Kapitän Marco Reus noch immer unverzichtbar?

191 abgegebene Stimmen

Lesen Sie jetzt