© imago images/Moritz Müller
Borussia Dortmund

Profilanalyse: So tickt BVB-Trainer Marco Rose – und das schätzt man an ihm

In 100 Tagen hat Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose viel für sich werben können. Seine Prinzipien als Persönlichkeit, die Kommunikation im Klub: eine Profilanalyse des BVB-Coaches.

Nur einmal holt Marco Rose tief Luft, dann zeichnet sich ein kleines Lächeln um seine Mundwinkel ab. Sekunden später analysiert der BVB-Trainer aus dem Stegreif tiefgründig seine Lage bei Borussia Dortmund. Roses Gedanken sind auch bei überraschenden Fragen klar sortiert, der Coach ist hellwach, wenn er über seine Arbeit spricht. Wer ihm genau zuhört, spürt: Bei ihm kommen ein scharfer Verstand, tief verwurzelte Fußball-Leidenschaft und eine gesunde Lockerheit in der Ausstrahlung zusammen. „Als wir Marco Rose verpflichtet haben, wussten wir genau, welchen Typ Trainer wir bekommen. Ich finde, er passt wie die Faust aufs Auge zu Borussia Dortmund“, sagt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

BVB-Trainer Marco Rose legt Wert auf offene Kommunikation

Marco Rose kommt bei BVB-Fans und Mannschaft gut an

Trotz aller Widrigkeiten: Rose mit souveränem Start beim BVB

Fehlende Identifikation seit Rose beim BVB kein Thema mehr

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.