Pulisic und Passlack rücken zu den Profis auf

BVB-Nachwuchstalente

Durch den lukrativen Verkauf von Jonas Hofmann an Borussia Mönchengladbach ist der Kader des BVB in der Winterpause nur auf den ersten Blick geschrumpft: In Christian Pulisic und Felix Passlack rücken zwei Nachwuchskräfte aus dem an Talenten reichen Jugendbereich der Borussia ab sofort fest in den Profi-Kader auf.

DORTMUND

, 05.01.2016, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pulisic und Passlack rücken zu den Profis auf

Die Nachwuchstalente Felix Passlack (r.) und Christian Pulisic sind fest in den Profikader von Borussia Dortmund aufgerückt.

Am Montag absolvierten die beiden 17-Jährigen bereits die Fitnesstests mit den Profis, sie werden auch nach Dubai mitfliegen. Vorgesehen ist, dass das Offensiv-Duo, das noch anderthalb Jahre in der A-Jugend spielen darf, mit der Bundesliga-Mannschaft trainiert, am Wochenende aber bei der U19 spielt.

Keine teuren Transfers

Es ist daher auch nicht allzu wahrscheinlich, dass der BVB die acht Millionen Euro Ablöse, die der Klub für Hofmann kassierte, im noch bis zum 31. Januar geöffneten Transferfenster reinvestiert. Teure Transfers sind nicht geplant.

Über zu wenig Arbeit wird sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc in den kommenden Wochen dennoch nicht beklagen können. Während die einjährige Vertragsverlängerung von Roman Weidenfeller nur noch Formsache ist, stehen die Verhandlungen mit Mats Hummels, Marcel Schmelzer, Ilkay Gündogan, Henrikh Mkhitaryan und Sven Bender, deren Verträge 2017 enden, erst noch bevor.

"Eckpfeiler der Mannschaft"

„Es handelt sich ausnahmslos um Eckpfeiler unserer Mannschaft“, sagte Zorc dem „Kicker“, „wir wären froh, wenn wir es in den nächsten Monaten schaffen würden, mit ihnen zu verlängern.“ 

Lesen Sie jetzt