Ramos-Berater dementiert Wechsel-Aussagen

Lewandowski-Nachfolger

Wer wird beim BVB Nachfolger des zum FC Bayern München wechselnden Robert Lewandowski? Ein heißer Kandidat ist Adrian Ramos (Hertha BSC). Dessen Berater Helmuth Wennin dementierte auf Anfrage unserer Redaktion allerdings die angebliche Einigung zwischen Ramos und Borussia Dortmund.

DORTMUND

, 17.03.2014, 14:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ramos-Berater dementiert Wechsel-Aussagen

Adrian Ramos (vorne) könnte beim BVB Nachfolger von Robert Lewandowski werden.

Wennin dementierte auf Anfrage: "Das ist nicht korrekt. Ich habe niemals behauptet, dass es zwischen Ramos und Borussia Dortmund oder einem anderen Klub eine Einigung gibt. Das ist eine falsche Information des kolumbianischen Journalisten."

Die Entscheidung liege bei Hertha, ob Ramos den Verein im Sommer verlassen werde. Wennin: "Adrian Ramos wird seinen Vertrag immer erfüllen." Sein Kontrakt bei der Hertha läuft noch bis 2015.  BVB-Sportdirektor Michael Zorc sagte auf Anfrage: "Es gibt nichts vermelden."Am Sonntagabend kamen außerdem Gerüchte auf, dass BVB-Verantwortliche mit Edin Dzeko (Manchester City) verhandelt hätten - nach Informationen dieser Redaktion wurde dies im Dortmunder Umfeld allerdings als "Unsinn" bezeichnet.

Lesen Sie jetzt