Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Roman Bürki etabliert sich einmal mehr beim BVB als Leistungsträger und Mahner. Seine spektakuläre Dreifach-Parade gegen Mainz ziert das Glück des Tüchtigen. Michael Zorc ist voll des Lobes.

Dortmund

, 15.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Schwer zu sagen, ob sie ihn überhaupt verstanden, die stürmenden Mitspieler. Sie standen ja weit weg - und genau darin sah Roman Bürki das Übel. Er brüllte über den Platz, beschwerte sich lauthals, dass einige Offensivspieler den Rückwärtsgang nicht im Sprint absolvierten. „Es geht nicht, dass wir bei einem Angriff mit vier Leuten nach vorne laufen, aber keiner von denen mit zurückkommt“, erklärte der Torhüter die Szene später. „Das“, so Bürki, „geht nirgendwo.“

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt 14 Tage kostenfrei testen 

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt