Rose fordert BVB-Reaktion gegen Gladbach - Führungsspieler fehlt wochenlang

Redakteur
Steht am Sonntag im Fokus: BVB-Trainer Marco Rose. © imago / osnapix
Lesezeit

Die Blamage gegen die Glasgow Rangers in der Europa League wirkt bei Borussia Dortmund nach. Vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 17.30 Uhr, live auf DAZN) wird zum x-ten Mal in dieser Saison über fehlende Mentalität und einen falsch zusammengestellten Kader diskutiert.

BVB kann den Vorsprung auf Bayer Leverkusen vergrößern

BVB-Trainer Marco Rose erklärte auf der Pressekonferenz am Samstagmittag: Beim Thema Energie waren wir Donnerstag nicht auf dem Niveau, auf dem wir hätten sein müssen. Es ist keine gute Ausgangslage für das Rückspiel. Wir müssen uns dem stellen.“

Gegen Borussia Mönchengladbach stehen die BVB-Profis unter genauer Beobachtung. Mit einem Sieg würden die Schwarzgelben ihre Vorsprung gegenüber Platz drei auf acht (!) Punkte ausbauen.

BVB gegen Gladbach ohne Haaland, Akanji und Meunier

Die Analyse des Glasgow-Spiels habe „etwas länger gedauert“, berichtete Rose. „Es wurden auch Spieler-Meinungen gehört. Es ist eine Phase, in der wir besonders abgefragt werden.“ Das Trainerteam habe in den vergangenen Monaten „ ein paar Sachen angestoßen. Das ist manchmal auch unangenehm. Es wird oft über die Haltung und Mentalität gesprochen. Ich bleibe unangenehm. Denn nach dieser Phase werden wir einen Schritt nach vorne gemacht haben.“

Zum Personal: In den kommenden drei Wochen muss Rose auf Manuel Akanji verzichten. Der Schweizer hat sich einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. Auch Erling Haaland und Thomas Meunier sind gegen Gladbach noch keine Option. In den Kader zurückkehren werden Emre Can und Marius Wolf.

Alle Aussagen von BVB-Trainer Marco Rose:



13.19 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet.


13.15 Uhr: Marco Rose über die Abhängigkeit von Erling Haaland:
„Andere Spieler müssen in die Bresche springen. Wir führen Donyell Malen an die Bundesliga heran. Er hat in den letzten Spielen ein, zwei Schritte zurückgemacht. Tore schießen wir immer – aber dann sind wir wieder beim Thema Verteidigung. Das ist auch in dier Rückrunde bislang enttäuschend. Wir müssen fast immer zwei, drei, vier Tore schießen, um Spiele zu gewinnen.“


13.12 Uhr: Marco Rose über Borussia Mönchengladbach:
„Die Phase der Versunsicherung ist vorbei. Sie arbeiten sich aus dieser Situation heraus. Ich weiß, wieviel Wucht sie entwickeln können.“


13.09 Uhr: Marco Rose über mögliche personelle Konsequenzen:
„Wir sind in einer Englischen Woche, gucken natürlich auch auf den Gegner. Sonntag werden wir eine Mannschaft aufs Feld schicken, die anders auftritt als am Donnerstag.“


13.06 Uhr: Marco Rose über die Glasgow-Analyse:
„Die hat diesmal etwas länger gedauert. Es wurden auch Spieler-Meinungen gehört. Ich glaube, dass wir ein paar Sachen angestoßen haben. Das ist manchmal auch unangenehm. Es wird oft über die Haltung und Mentalität gesprochen. Es ist eine Phase, in der wir besonders abgefragt werden. Ich bleibe unangenehm. Denn nach dieser Phase werden wir einen Schritt nach vorne gemacht haben.“


13.04 Uhr: Marco Rose über die Kritik von Mats Hummels:
„Ich nehme alle Spieler in die Pflicht. Im Optimalfall hat man ein paar Häuptlinge, die vorangehen. Mats hat gemeint, dass wir Bälle zu einfach verlieren. Wir spielen Playstation – die Situation funktionieren im realen Fußball nicht. Wir müssen dort klarer, sauberer, seriöser werden.“

13.03 Uhr: Marco Rose über die aktuelle Situation: „Beim Thema Energie waren wir Donnerstag nicht auf dem Niveau, auf dem wir hätten sein müssen. Es ist keine gute Ausgangslage für das Rückspiel. Wir müssen uns dem stellen.“


13.02 Uhr: Marco Rose über das Personal:
„Erling Haaland ist noch kein Thema für das Spiel. Marius Wolf könnte eine Option werden. Thomas Meunier wird weiterhin fehlen. Manuel Akanji hat sich einen Faserriss in der Wade zugezogen und wird rund drei Wochen ausfallen.“


13.01 Uhr:
Die Pressekonferenz beginnt.


12.45 Uhr:
Die BVB-Pressekonferenz mit Marco Rose vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach beginnt in 15 Minuten.