Saison-Aus für Hanke - Bonmanns Finger gebrochen

BVB-II-Lazarett

Eine MRT-Untersuchung am Dienstagmittag brachte die Bestätigung: BVB-II-Mittelfeldspieler Philipp Hanke hat sich beim Spiel in Wiedenbrück (0:0) einen Syndesmosebandriss zugezogen und fällt die verbleibenden Rückrundenspiele aus. Glück im Unglück hatte Hendrik Bonmann.

DORTMUND

, 29.03.2016 / Lesedauer: 2 min
Saison-Aus für Hanke - Bonmanns Finger gebrochen

Für Philipp Hanke ist die Saison 2015/16 vorzeitig beendet.

Der Torhüter hatte sich beim Abschlusstraining vor dem Heimspiel gegen Köln eine Fingerverletzung zugezogen, dann aber auf die Zähne gebissen und durchgespielt. Der 22-Jährige wurde am Dienstag ebenfalls genauer untersucht - nach dem Röntgen stand fest: Der Mittelfinger der linken Hand ist gebrochen. Bonmann muss allerdings keine Zwangspause einlegen, eine Schiene soll den Bruch stabilisieren.

Stankovic trainiert mit Maske

Zum Spiel in Rödinghausen (Samstag, 14 Uhr) entspannt sich die Personallage zumindest teilweise: Jon Stankovic hat nach seinem Nasenbeinbruch am Dienstag das erstes Mal mit einer Schutzmaske trainiert.  

 

Batman is back???#firsttraining#done#happytobeback

Ein von Jon Gorenc Stankovic (@jongorencstankovic) gepostetes Foto am 29. Mär 2016 um 5:09 Uhr

Alen Ozbolt kehrt am Mittwoch zurück von der Nationalmannschaft, Atakan Karazor hat seine Gelbsperre abgesessen.

Lesen Sie jetzt