BVB-Wunschkandidat auf die Sancho-Nachfolge: Donyell Malen. © imago / AFLOSPORT
Borussia Dortmund

Sancho-Deal ist für den BVB „durch“ – doch bei Wunschkandidat Malen hakt es

Die Bestätigung des Wechsels von Jadon Sancho zu Manchester United lässt weiter auf sich warten - für den BVB ist der Deal allerdings „durch“. Dafür hakt es bei Wunschkandidat Donyell Malen.

Formell abgewickelt ist der Deal noch immer nicht, aber Manchester United plant nach der Verpflichtung von Jadon Sancho längst die nächsten Transfers. Klotzen statt kleckern ist das Motto im Stadtteil Carrington. Während die Corona-Pandemie in ganz Europa einen generellen Sparzwang zur Folge hat, laufen die Uhren auf der Insel auch in diesem Bereich offenbar anders. Kieran Trippier (Atletico Madrid), Raphael Varane, Vinicius Jr. (beide Real Madrid), Declan Rice (West Ham), an klangvollen Namen ist der Fantasie keine Grenze gesetzt, offenbar auch den finanziellen Rahmenbedingungen nicht.

BVB-Sportdirektor Zorc: „Alle Dinge geregelt und abgewickelt“

Für Borussia Dortmund „muss es finanziell passen“

Rose muss BVB-Abwehrformation in Rekordzeit zusammenbringen

Für den BVB geht es am Freitag ins Trainingslager nach Bad Ragaz

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.