Schmelzer: "Das 0:1 war ganz klar mein Fehler"

Das BVB-Interview

Marcel Schmelzer redete in den Kölner Katakomben nicht lange um den heißen Brei herum. Ja, den Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 0:1 nehme er auf seine Kappe, erklärte der BVB-Kapitän - obwohl er nur das erste Glied einer längeren Fehlerkette war.

GELSENKIRCHEN

, 11.12.2016, 21:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schmelzer: "Das 0:1 war ganz klar mein Fehler"

Nahm das 0:1 auf seine Kappe: Marcel Schmelzer (l.).

Marcel Schmelzer, wie bewerten Sie das 1:1 in Köln? Am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Es war extrem wichtig, dass wir nicht schon wieder gegen einen direkten Konkurrenten auswärts verlieren.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 14. Spieltag: 1. FC Köln - BVB 1:1 (1:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.
10.12.2016
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Fußball 1. Bundesliga 14. Spieltag 1. FC Köln - Borussia Dortmund am 10.12.2016 im RheinEnergieStadion in Köln Peter Stöger ( Trainer Köln ) xRx

Football 1 Bundesliga 14 Matchday 1 FC Cologne Borussia Dortmund at 10 12 2016 in RheinEnergie Stadium in Cologne Peter Stöger team manager Cologne xRx© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund.© Foto: imago

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 11. Dezember

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.
11.12.2016
/
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 11. Dezember.© Foto: Guido Kirchner
Schlagworte BVB , Borussia Dortmund

Es war ein sehr hartes Spiel mit insgesamt 44 Fouls. Hatten Sie das so erwartet im Vorfeld? Nein, nicht unbedingt. Aber ich denke, es war alles okay. Es ist ja immer noch Fußball. Es hat sich ja auch niemand böse verletzt.

Hat Sie die Spielweise der Kölner überrascht? Nein, wir wussten, dass Köln defensiv kompakt steht und wenig zulässt. Wenn sie dann auch noch 1:0 führen, wird es noch schwerer gegen sie. Leider ist es genau so gekommen, obwohl wir keine schlechte erste Hälfte gespielt haben. Aber nach meinem Fehler machen sie mit der ersten Chance das Tor.

Sie nehmen das Kölner Tor also auf Ihre Kappe? Ja, es ist ganz klar mein Fehler. Ich darf den Ball in dieser Szene nicht verlieren - und danach auch nicht Foul spielen.  

Ihr Mitspieler Matthias Ginter sprach davon, dass der Punktgewinn aufgrund des Spielverlaufs eigentlich zu wenig gewesen sei. Alles hing an der Kölner Führung. Mache ich nicht den Fehler, gehen wir mit 0:0 in die Pause. Und dann wäre das Spiel in unsere Richtung gelaufen, denke ich.

Sie haben vor allem in der zweiten Hälfte verstärkt zu Flanken aus dem Halbfeld gegriffen. Was war die Idee dahinter? Wir haben in der Schlussphase Adrian Ramos eingewechselt und später auch noch Matthias Ginter nach vorne geschickt. Allerdings ist es uns nicht gelungen, uns außen im Eins-gegen-Eins durchzusetzen. Deshalb mussten wir es dann anders versuchen.

Jetzt lesen

Sie haben erneut Punkte nach einer Champions-League-Woche liegen gelassen. Welche Erklärung haben Sie dafür? Von außen ist es vermutlich einfach zu denken, wir hätten nach Madrid Köln nicht so ernst genommen. Das war aber nicht der Fall. Köln ist - wie zuvor schon Frankfurt - ein direkter Konkurrent von uns. Sie stehen zurecht so weit oben, weil sie defensiv sehr kompakt stehen. Da weiß jeder, was er zu tun hat, weil sie immer mit der gleichen Grundordnung spielen. Für den Gegner ist es schwer, da eine Lücke zu finden. Hinzu kommt, dass unsere individuellen Fehler derzeit sofort mit Gegentoren bestraft werden. Aus dieser Phase müssen wir uns jetzt herauskämpfen, damit wir auch mal wieder in Führung gehen.

Wie beurteilen Sie die Tabellensituation? Ich schaue da eigentlich gar nicht drauf. Bei uns kommen langsam alle Spieler wieder zurück. Deshalb blicke ich komplett optimistisch in die Zukunft. In der Rückrunde wird auch die Doppelbelastung geringer, da werden wir wieder in die Erfolgsspur zurückfinden - und dann werden wir auch mehr Punkte holen als in der Hinrunde. Ich sehe die leichte Achterbahnfahrt, die wir bislang hingelegt haben, daher nicht so dramatisch.

Wie froh sind Sie, dass Marco Reus zurück ist? Marco ist unser wichtigster Spieler in der Offensive. Wir dürfen keine Wunderdinge von ihm erwarten. Aber das, was er bislang gezeigt hat, war außergewöhnlich.

Lesen Sie jetzt