Schürrle spricht Klartext: Das Thema schafft Kopfschütteln

Aubameyang provoziert erneut

Spielen durfte er nicht. Weil er im Abschlusstraining "nicht gerade on fire" gewesen sei, wie Peter Stöger in Berlin erklärte. Pierre-Emerick Aubameyang war dennoch in aller Munde, weil "zufällig" während der laufenden BVB-Partie in der Hauptstadt Bilder auftauchten, die ihn beim Spaß-Zock in einer Dortmunder Soccerhalle zeigten.

BERLIN

, 20.01.2018 / Lesedauer: 3 min
Schürrle spricht Klartext: Das Thema schafft Kopfschütteln

Andre Schürrle sagt über Pierre-Emerick Aubameyang: "Was in seinem Kopf vorgeht, weiß keiner so genau." © Guido Kirchner

Erstmals bestätigte auch ein Mitspieler, dass der Fall Aubameyang ein großes Thema innerhalb der Mannschaft ist. Andre Schürrle hat nicht besonders oft gespielt in dieser Saison bislang, aber er ist ein gestandener Bundesliga-Spieler, er ist Weltmeister, und er hat eine klare Meinung, die er auch vertritt. Es sei unmöglich, das Thema Aubameyang zu ignorieren, meinte er nach dem 1:1, "es ist ein großes Thema in der Mannschaft, es schafft Unruhe, es schafft Kopfschütteln. Es ist nicht einfach", meinte Schürrle. Und weiter: "Das Transferfenster ist noch zwölf Tage offen, danach werden wir vielleicht mehr Ruhe haben."

"Wir hatten viele Sitzungen"

Das hörte sich nicht so an, als ob es innerhalb des Kaders ein ausgeprägter Wunsch sei, weiter mit dem eigenwilligen Torjäger aus Gabun zusammenzuarbeiten. Man habe schon oft versucht, auf ihn einzuwirken, führte Schürrle noch aus, "wir hatten viele Sitzungen, und wir sind eine kommunikative Mannschaft. Wir reden viel. Aber was in seinem Kopf vorgeht, weiß keiner so genau."

Dass Aubameyang während des Spiels seiner Mannschaft in einer Soccerhalle an einem Jux-Kick beteiligt gewesen war, löste auch bei Schürrle Kopfschütteln aus. "Vielleicht", meinte er süffisant, "hat er gedacht, er muss ein bisschen mehr machen, weil er ja hier nicht dabei ist."

Stöger bleibt gelassen

Das Thema Aubameyang wird den BVB also weiter beschäftigen. Sportdirektor Michael Zorc hatte dem Gabuner vor der Partie in Berlin noch einmal öffentlich eine Brücke gebaut. Der Weg zurück in die Mannschaft sei noch nicht verbaut, erklärte Zorc, "wir planen weiter mit ihm." Da ahnte Zorc allerdings noch nichts von der neuen Provokation des Torjägers.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 19. Spieltag: Hertha BSC - BVB 1:1 (0:0)

19.01.2018
/
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner

Trainer Peter Stöger versuchte das Thema mit der ihm typischen Wiener Gelassenheit herunterzuspielen. Wenn Aubameyang den Elan, den er bei diesem Kick vielleicht an den Tag gelegt hatte, im Training gehabt hätte, "dann wäre er heute hier dabei gewesen." Es sei kein Thema, das ihn sehr beschäftige, so Stöger. So recht abkaufen mochte man ihm das nicht.

Lesen Sie jetzt