Scuderi-Verletzung überschattet 2:0 der BVB-U19

Youth League

Die U19 des BVB ist mit einem Sieg in die Youth League gestartet. Überraschend mit Felix Passlack gewann das Team von Trainer Hannes Wolf beim polnischen Meister Legia Warschau 2:0 (1:0). Getrübt wurde die BVB-Freude durch die schwere Verletzung von Dario Scuderi.

DORTMUND

, 14.09.2016, 19:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Scuderi-Verletzung überschattet 2:0 der BVB-U19

Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.

Scuderi verdrehte sich nach 15 Minuten bei einer Abwehraktion ohne Fremdverschulden ganz böse das Knie und wurde sofort in die medizinische Klinik Warschau eingeliefert. Die endgültige Diagnose steht noch aus. Zumindest aber kann er nach guter Versorgung die Rückreise mit antreten.

Spiel wird zur Nebensache

Von diesem Schreckmoment konnten sich seine Mitspieler im weiteren Verlauf der Partie nicht mehr freizumachen. "Das Spiel wurde für uns alle zur Nebensache", sagte Wolf.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Youth League, 1. Spieltag: Legia Warschau - BVB 0:2 (0:1)

Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.
14.09.2016
/
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der U19-Partie zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund.© Foto: imago

Zum Zeitpunkt des Unglücks hatten die Borussen nach anfänglichen Problemen 1:0 (10.) geführt. Jonas Arweiler verwertete die mustergültige Vorarbeit von Jacob Bruun Larsen. Zuvor war Scuderi zwei Mal knapp gescheitert. Die Schwarzgelben schickten sich an, das Geschehen zu kontrollieren. Doch die Verletzungsunterbrechung hinterließ ihre Spuren. Warschau wurde initiativer, BVB-Schlussmann Eike Bansen um eine Glanztat bemüht. Wenig später half das Lattenkreuz und Legia ließ noch zwei Großchancen bis zur Pause liegen. 

Offener Schlagabtausch

Der zweite Abschnitt entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Passlack hatte die Vorentscheidung auf dem Fuß (66.). Die fiel dann aber wenig später. Der unmittelbar zuvor eingewechselte David Kopacz legte ein spektakuläres Solo hin. Die finale Hereingabe lenkte Warschaus Malachowski ins eigene Netz.

Legias letzte Anstrengungen wurden durch Rettungstaten von Bansen und Jan Niklas Beste vereitelt. Zur nächsten Partie erwartet der BVB am 27. September um 16 Uhr in Holzwickede Real Madrid.

TEAM UND TORE
BVB: Bansen - Fritsch (67. Kopacz), Pieper, Schumacher - Beste, Burnic, Laukart , Scuderi (17. Schwermann) - Passlack (74. Amenyido), Arweiler, Larsen
Tore: 0:1 Arweiler (10.), 0:2 (68./Eigentor)

 

Lesen Sie jetzt