Sechs BVB-Nationalspieler am Dienstag im Einsatz – Meunier ist zurück

Nations League

Belgien feiert ein Torfest, Portugals Superstar knackt eine besondere Marke, England und Dänemark spielen Remis. Ziemlich viel los in der Nations League. Mittendrin: Die BVB-Nationalspieler.

Dortmund

, 09.09.2020, 10:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Neuzugang Thomas Meunier ist zurück auf dem Platz.

BVB-Neuzugang Thomas Meunier ist zurück auf dem Platz. © imago images/Panoramic International

Die erfreulichste Nachricht zuerst: Thomas Meunier ist offensichtlich wieder voll belastbar. Laborierte der belgische BVB-Neuzugang zuletzt noch an einem Muskelfaserriss, stand er am Dienstag in der Nations League zumindest wieder auf dem Platz. Beim 5:1-Kantersieg Belgiens gegen Island fand er sich in der Startelf neben seinen BVB-Kollegen Axel Witsel und Thorgan Hazard wieder. Zudem waren noch Raphael Guerreiro für Portugal sowie Thomas Delaney für Dänemark und Jadon Sancho für England im Einsatz.

Belgien gegen Island: Kantersieg für Axel Witsel, Thomas Meunier und Thorgan Hazard

Meunier und Witsel spielten die vollen 90 Minuten, letzterer traf in der 13. Minute sogar zum zwischenzeitlichen 1:1. Für die 2:1-Führung sorgte kurz darauf ein gewisser Michi Batshuayi. Der ehemalige Dortmunder Stürmer war mit einem Doppelpack (17., 69.) maßgeblich am Kantersieg der Belgier, bei denen es vor dem Spiel Aufregung um einen Corona-Fall gegeben hatte, beteiligt. Thorgan Hazard hingegen musste nach etwas mehr als einer Stunde für Yari Verschaeren weichen und hatte recht früh Feierabend.

Jetzt lesen

Für die weiteren Treffer der Red Devils sorgten Dries Mertens vom italienischen Erstligisten SSC Neapel in der 50. Minute sowie Youngster Jeremy Doku vom belgischen Erstligisten RSC Anderlecht elf Minuten vor Schluss.

Dänemark gegen England: Delaney und Sancho trennen sich unentschieden

Ähnlich wie Hazard hatte auch BVB-Star Jadon Sancho, der unlängst private Einblicke gewährte, früh Schluss. Beim 0:0 gegen Thomas Delaney und Dänemark stand er zwar ebenfalls in der Startelf, wurde aber nach einer Stunde ausgewechselt. Entscheidende Akzente konnte der flinke Dribbler nicht setzen. Thomas Delaney hingegen stand die kompletten 90 Minuten auf dem Rasen.

BVB-Profi Thomas Delaney (l.) im Luftduell mit Englands Stürmer Harry Kane.

BVB-Profi Thomas Delaney (l.) im Luftduell mit Englands Stürmer Harry Kane. © picture alliance/dpa


Portugal gegen Schweden: BVB-Profi Raphael Guerreiro und der 100-Tore-Mann

Die entscheidenden Akzente wiederum setzte ein anderer im Nationalteam von BVB-Profi Raphael Guerreiro. Superstar Cristiano Ronaldo knackte eine historische Marke. Ronaldo hatte am Dienstagabend im schwedischen Solna Portugal mit zwei Treffern zum 2:0-Sieg in der Nations League gegen Schweden, bei dem BVB-Profi Raphael Guerreiro über die vollen 90 Minuten zum Einsatz kam, geschossen und damit seine Länderspiel-Tore 100 und 101 erzielt. Der 35-Jährige von Juventus Turin ist erst der zweite männliche Fußballer weltweit, der diese Marke erreicht hat. „Es war eine Freude, dein Mitspieler gewesen zu sein, und du bist der Stolz aller Portugiesen“, sagte der einstige Auswahlkollege Nuno Gomes. Lediglich der nicht mehr aktive Ali Daei aus dem Iran rangiert mit 109 Auswahltreffern noch vor dem Ausnahme-Stürmer.

Jetzt lesen

Sein erstes Länderspieltor hatte Ronaldo vor 16 Jahren bei der 1:2-Niederlage Portugals gegen Griechenland erzielt. Im 165. Länderspiel für den Europameister und Nations-League-Sieger feierte der fünfmalige Weltfußballer nun sein außergewöhnliches Jubiläum. „Manche Spieler schaffen nicht mal 100 Tore in ihrer gesamten Laufbahn. Aber das sind nicht mal die Tore für deine Vereine, sondern das sind nur die fürs Nationalteam. Das ist verrückt“, sagte der Engländer Rio Ferdinand, einst Teamkollege von Ronaldo bei Manchester United. Für den ehemaligen Nationalspieler Nani ist Ronaldos Karriere „die Geschichte des Größten aller Zeiten“. Die 100 Länderspieltore seien ein fantastisches Kunststück. „Mich macht es enorm stolz, Teil deiner Geschichte zu sein“, schrieb der 33-Jährige.

Mit dpa-Material.

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt