Sieben Verletzte im Gästeblock beim BVB-Heimspiel

Knallkörper gezündet

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte ein Anhänger des Gästevereins Hertha BSC in seinem Block einen Böller gezündet. Daraufhin meldeten sich sieben Personen beim Sanitätsdienst im Stadion und mussten behandelt werden.

DORTMUND

, 30.08.2015, 20:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Signal Iduna Park und das Stadion Rote Erde aus der Luft.

Der Signal Iduna Park und das Stadion Rote Erde aus der Luft.

Nach dem Spiel gegen Hertha BSC (3:1) war die Freude auf Seiten der BVB-Fans groß. Doch sieben Personen mussten ambulant wegen eines Knalltraumas behandelt werden. Noch im Block wurde der Täter, der im Stehplatzbereich einen Knallkörper gezündet hatte, von der Polizei festgenommen. Gegen ihn wurde Strafanzeige gestellt.

 

 

 

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt