Siewerts positives Fazit nach BVB-II-Trainingslager

Gute Stimmung, müde Beine

Die letzten 600 Kilometer herrschte Ruhe im Bus. Zu schwer waren die Beine, zu müde die Körper. "Party war nicht im Bus, so viel kann ich verraten", sagt Trainer Jan Siewert über die Heimfahrt des BVB II aus dem Trainingslager. Dabei gab’s zum Abschluss einen echten Mutmacher für die Saison, ein 3:0 beim FC Bayern München II.

Dortmund

, 22.07.2017, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Siewerts positives Fazit nach BVB-II-Trainingslager

Ein Gewinner der Vorbereitung: Herbert Bockhorn (M.), hier geherzt von Michael Eberwein (l.), Patrick Pflücke und David Sauerland (verdeckt), ist ein heißer Kandidat für die BVB-II-Startelf beim Regionalliga-Auftakt am 30. Juli gegen Rot-Weiss Essen.

Auf dem Weg nach Hause aus dem österreichischen Kirchberg hielt der schwarzgelbe Tross noch für ein paar Stunden an der Säbener Straße in München, um gegen die Zweitvertretung des deutschen Rekordmeisters zu testen. Und das Ergebnis konnte sich durchaus sehen lassen. 3:0 entschied der BVB II das Duell der beiden Regionalligisten für sich. Die Tore für Borussias U 23 erzielten Herbert Bockhorn (12. Minute), Michael Eberwein (33.) und Neuzugang Beyhan Ametov (55.). Mit dabei waren auch die von der U19-EM zurückgekehrten Eike Bansen im Tor und Etienne Amenyido auf der offensiven Außenbahn.

Siewert verteilt Lob

„Kompliment, wie die Jungs dieses Spiel angenommen haben. Wir haben ein bisschen gebraucht, um in die Partie zu kommen, aber dann haben wir wirklich gut umgeschaltet und viel von dem Fußball gezeigt, den wir spielen wollen“, sagt Siewert.

Überhaupt zieht der neue Trainer ein sehr positives Fazit nach den acht Tagen von Kirchberg. „Wir hatten zwei gute Tests, eine gute Unterkunft und richtig gute Trainingsbedingungen“, sagt der 34-Jährige, „vor allem im athletischen und taktischen Bereich haben wir nochmals große Fortschritte gemacht.“ Sein Team habe den Umbruch als Kollektiv „super angenommen“ und den Abgang der vielen Leistungsträger gut kompensiert. „Die Mannschaft ist schnell zusammengewachsen, die Neuzugänge haben sich schnell integriert. Ich blicke mit einem positiven Gefühl in Richtung Saisonstart.“

Wiedersehen mit dem Ex-Klub

Gut eine Woche dauert es bis dahin noch. Am Sonntag, den 30. Juli, wartet ausgerechnet Rot-Weiss Essen auf Siewert und den BVB II. Der Klub also, bei dem Siewert sein erstes Trainer-Abenteuer im Seniorenbereich unternahm und nach 34 Spielen an der Seitenlinie entlassen wurde.

Jetzt lesen

In der kommenden Woche wird der BVB II nun an den letzten Feinheiten für den Saisonstart feilen. Die Themen Schnelligkeit und Automatismen stehen auf dem Trainingsplan. Vorher wartet am Sonntag um 18 Uhr die Generalprobe im Römerbergstadion in Bergkamen gegen den Oberligisten Westfalia Herne. Mit dabei sein wird auch Abdelmajid Bouali aus den Niederlanden. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler weilt derzeit als Trainingsgast beim BVB II und hinterlässt laut Siewert einen „positiven Eindruck“.

 

Lesen Sie jetzt