Sky-Kommentator Nicolodi: „Der BVB ist in Rom der Favorit“

rnChampions League

Der BVB geht nach Ansicht von Sky-Kommentator Pietro Nicolodi als Favorit ins Spiel gegen Lazio. Die Römer haben jedoch ein bislang eher unbekanntes Ass im Ärmel.

Rom / Dortmund

, 20.10.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Pietro Nicolodi kommentiert für „Sky Italia“ die Spiele der Bundesliga und kennt sich auch in der Serie A bestens aus. Der gebürtiger Bozener legt sich fest, für ihn ist die Borussia der Favorit, „Weil Dortmund einfach besser ist. Die Spieler sind ruhiger, erfahrener auf diesem Niveau und einfach stärker als Lazio.“

Bundesliga und Serie A: Vergleich der beiden Ligen fällt schwer

Trotzdem fällt ihm ein Vergleich der beiden Ligen schwer. „Was ich aber sagen kann ist, dass die Abwehrreihen hier nicht mehr durch Taktik geprägt sind. Es werden daher auch viel mehr Tore erzielt. Die Serie A nähert sich der Bundesliga ein wenig an, wo die Spiele immer schon attraktiver waren“, meint Nicolodi.

Der Spielstil der beiden Teams ähnelt sich, beide wollen die Partie bestimmen. „Wenn Lazio in Form ist, dann können sie das so gut wie jede andere Mannschaft in Italien. Das war bis zum Lockdown auch so, danach sind viele Spieler in ein Leistungsloch gefallen.“ Zum damaligen Zeitpunkt lagen die Römer nur einen Zähler hinter Spitzenreiter Juventus zurück, am Ende wurde die Mannschaft von Simone Inzaghi Vierter.

Die Lazio-Abwehr macht immer wieder Sorgen

Der Lazio-Kader hat laut Nicolodi einen Spieler zu bieten, auf den es ganz besonders zu achten gilt. „Sergej Milinkovic-Savic ist ein Akteur, der ein Spiel alleine entscheiden kann.“ Der Serbe ist in guter Form, wie er unlängst in der Nations League bewiesen hat. Dafür macht die Abwehr des zweifachen Meisters große Sorgen. „Das liegt aber nicht nur an den Defensivspielern, sondern an der gesamtem Mannschaft, die nicht so nach hinten arbeitet, wie das nötig ist. Sie tun sich wirklich unerwartet schwer. Teilweise waren sehr überraschende Ergebnisse mit dabei - in negativer Hinsicht“, sagt Nicolodi.

Jetzt lesen

Und was kann der BVB tun, um den Platz als Sieger zu verlassen? „Dortmund muss vor allem sehr konzentriert zu Werke gehen. Denn teilweise spielt die Borussia wirklich überragend, macht aber manchmal einfach unerklärliche Fehler in der Abwehr.“

Lesen Sie jetzt