Sobiech soll Santanas Erbe antreten

Innenverteidigung

Lasse Sobiech (21) hat innerhalb von nur zwölf Monaten sämtliche Facetten im Leben eines Profifußballers erlebt. Im Juli 2011 startete die BVB-Leihgabe beim FC St. Pauli den Sprung ins Profigeschäft, er schaffte es beim Zweitligisten sofort zum Stammspieler. Jetzt plant der BVB wieder mit ihm.

DORTMUND

von Dirk Krampe und dpa

, 10.05.2012, 14:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lasse Sobiech soll Felipe Santanas Erbe antreten.

Lasse Sobiech soll Felipe Santanas Erbe antreten.

In St. Pauli schlug zunächst das Verletzungspech zu. Sieben Monate war er außer Gefecht gesetzt. Erst im Endspurt kehrte Sobiech auf den Rasen zurück und eroberte sich auch seinen Stammplatz zurück.

Borussia Dortmund ist von den Qualitäten des Innenverteidigers so oder so überzeugt. Sobiech könnte durch den wahrscheinlichen Wechsel von Felipe Santana zum Dortmunder Innenverteidiger Nummer drei aufrücken. Nach Informationen dieser Redaktion soll noch vor dem Pokalfinale in Berlin ein Gespräch zwischen Trainer und Spieler stattfinden, in dem Jürgen Klopp ihm mögliche Perspektiven aufzeigen will. Sobiech will das nicht bestätigen, grundsätzlich ehrt ihn das Vertrauen, dennoch grübelt er über den richtigen Weg: „In meinem Alter“, sagt er, „brauche ich Einsatzminuten.“Ausleihe nach Fürth möglich Borussia Dortmund könnte den U-21-Nationalspieler zurückholen, um ihn erneut zu verleihen. Etwa zum Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth. „Der ideale nächste Schritt“, sagt der Abiturient, „wäre ein kleinerer Erstligist, bei dem meine Chancen zu spielen höher wären.“

Bis 2013 läuft sein Vertrag in Dortmund noch. Vielleicht kann ja ein Blick in die jüngere Geschichte Lasse Sobiech die richtige Richtung weisen. Als Jürgen Klopp 2008 in Dortmund als Trainer startete, setzte er in der Innenverteidigung auf zwei 19-Jährige.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt