Sokratis fehlt weiter, Kevin Großkreutz kehrt zurück

BVB-Pressekonferenz

Borussia Dortmund muss auch in den beiden ausstehenden Spielen bis zur Winterpause auf Innenverteidiger Sokratis verzichten. Der griechische Nationalspieler, das hat Trainer Jürgen Klopp bestätigt, wird erst zur Rückrunden-Vorbereitung wieder zur Verfügung stehen. Bei einem weiteren Spieler ist der Einsatz gegen den VfL Wolfsburg (Mittwoch, 20 Uhr) fraglich.

DORTMUND

, 15.12.2014, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Ein schönes Los, aber sportlich natürlich eine extreme Herausforderung. Die Vorfreude wird überlagert durch die aktuelle sportliche Situation. Das war heute kein Stimmungsaufheller."

"Sie sind super selbstbewusst und spielen einfach guten Fußball. Ich wünsche mir, dass die Zuschauer für eine Stimmung sorgen, die es in dieser Situation auf der Welt nicht gibt."

"Das war am letzten Samstag nur eine Momentaufnahme. Er kann am Mittwoch zeigen, dass ihm die Pause gut getan hat."

"Er ist gegen Wolfsburg keine Option. Optimal wäre es, wenn er uns zur Rückrunden-Vorbereitung wieder zur Verfügung steht."

Jetzt lesen

"So eine Rippengeschichte ist schmerzhaft. Er wird wollen, aber wir müssen abwarten."

"Wir müssen nochmal alles aktivieren, um die Situation zu verbessern. Es steht alles auf dem Prüfstand."

 "Die Anzahl der zu Verfügung stehenden Spieler ist ausreichend."

Lesen Sie jetzt