„Spezieller Besuch“: So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz

rnBorussia Dortmund

Borussia Dortmunds zehntes Trainingslager in Bad Ragaz findet wegen der Corona-Pandemie unter besonderen Vorzeichen statt. Das gilt auch für die Zeit im BVB-Mannschaftshotel.

Dortmund

, 10.08.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zum zehnten Mal geht es für Borussia Dortmund zum Trainingslager nach Bad Ragaz, zum zehnten Mal residiert der schwarzgelbe Tross im Grand Resort Bad Ragaz. Es ist ein kleines Jubiläum, auf das Hoteldirektor Marco R. Zanolari (44) ein bisschen stolz ist, aber es ist auch eines in schwierigen Zeiten. Und so ist trotz all der Routine, die das Luxusresort inzwischen im Umgang mit Profifußballern hat, vieles anders in diesem Jahr. Ein Gespräch über die Auswirkungen der Corona-Pandemie, besondere Vorbereitungen und gedämpfte Vorfreude im Dorf.


Für den BVB steht in diesem Jahr eine besondere Vorbereitung an, für Ihr Hotel auch?
Natürlich. Es hat sich viel verändert. Wir haben in den vergangenen Monaten eine ganz neue Situation vorgefunden. Wir freuen uns aber riesig, dass der BVB zum zehnten Mal unser Gast ist - und das trotz der Corona-Pandemie.

„Spezieller Besuch“: So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz

© David Biedert

Marco R. Zanolari (44) ist seit November 2016 General Manager im Grand Resort Bad Ragaz.


Was ist wegen des Coronavirus alles anders in diesem Jahr?

Die Gruppe ist, wenn man so will, in diesem Jahr deutlich größer geworden, zumindest bezüglich der Zimmeranzahl, weil alle Spieler und Mitarbeiter in Einzelzimmern untergebracht werden. Zudem werden wir die Hygiene-Standards der Deutschen Fußball Liga umsetzen. Die Spieler werden mit Schutzmasken durchs Hotel laufen. Es wird schon ein spezieller Besuch des BVB, der ganz anders sein wird als in den vergangenen neun Jahren. Auch deswegen, weil die Fans in diesem Jahr wegen des Infektionsrisikos keinen Kontakt zu den Spielern haben werden. Die Herausforderungen für uns und den BVB sind schon enorm.


Hat der BVB das Hotel komplett für sich geblockt?

Nein, der BVB-Block ist durch die Einzelbelegung nur größer geworden. Aber es ist schon so, dass der normale Hotelbetrieb, wie in den Vorjahren auch, weiterläuft.


Wie schwer hat die Corona-Krise Ihr Hotel und den Ort getroffen?

Natürlich haben auch wir Umsatzeinbrüche zu verzeichnen, obwohl wir derzeit eigentlich ganz gut ausgelastet sind. Aber die Buchungslage ist nicht so wie vor der Pandemie. Dank unserer Größe von 250 Zimmern konnten wir gewährleisten, dass der BVB auch zu einem späteren Zeitpunkt als ursprünglich gedacht anreisen kann. Der Ort selbst ist bislang zum Glück nicht besonders stark von Covid-19 heimgesucht worden. Wir sind ja ein gutes Stück entfernt von den Ballungszentren, aber natürlich wissen auch wir, dass die Welt vernetzt ist und das Virus nicht vor Bad Ragaz Halt machen würde. Deswegen setzen wir die Schutzmaßnahmen konsequent um.


Spüren Sie, dass die Vorfreude auf den BVB in Bad Ragaz in diesem Jahr gedämpfter ist als sonst, weil schon klar ist, dass es keine öffentlichen Trainings und Testspiele geben wird?

Bei uns im Hotel ist die Vorfreude so groß wie sonst auch immer, unser Elan ist ungebrochen. Im Dorf war die Vorfreude im Vergleich zu den Vorjahren etwas weniger spürbar. Das hängt aber sicher auch damit zusammen, dass nicht so viele Fans da sind wie sonst. Während des BVB-Trainingslagers lebt die Stimmung im Dorf sonst sehr von den Fußballern und vor allem den Fans. Die Gassen werden vermutlich deutlich weniger schwarzgelb sein als in den Vorjahren. Für die Gemeinde wird es spürbar sein, dass in diesem Jahr vieles anders ist. Wir werden vor unserem Hotel trotzdem wieder Flagge zeigen, das ist ja klar.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz

Borussia Dortmunds zehntes Trainingslager in Bad Ragaz findet wegen der Corona-Pandemie unter besonderen Vorzeichen statt. Das gilt auch für die Zeit im Mannschaftshotel.
09.08.2020
/
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz
So wohnen die BVB-Profis im Grand Resort Bad Ragaz.© Grand Resort Bad Ragaz

Der BVB trainiert auch in diesem Jahr auf der örtlichen Sportanlage „Ri-Au“. Ursprünglich gab es Pläne, dass das Grand Resort Bad Ragaz eine eigene Sportanlage bauen wollte. Sind die Pläne noch aktuell?

Im Moment liegen sie auf Eis, Investitionen in dieser Größenordnung müssen im Moment hinten anstehen. Wir würden es nach wie vor sehr gerne machen, und ich denke auch, dass es ein Projekt mit Zukunft ist - aber in diesen Zeiten konzentrieren wir uns erst einmal auf unser Kerngeschäft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt