Anzeige


Subotic: Es war schwer, die Mauer zu durchbrechen

Kurz-Interview

Neven Subotic war einer der besten Dortmunder beim 1:1 in Nürnberg. Im Kurz-Interview spricht der 23-Jährige über die Partie und den Saisonstart des BVB.

NÜRNBERG

von Von Dirk Krampe

, 03.09.2012, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Innenverteidiger Neven Subotic

Innenverteidiger Neven Subotic

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: 1. FC Nürnberg - BVB 1:1 (1:1)

Mit einer kampfstarken Leistung hat der 1. FC Nürnberg dem Meister Borussia Dortmund einen Punkt abgetrotzt. Gegen Marco Reus&Co. überraschten die Franken beim 1:1 (1:1) mit einer defensiv fast fehlerfreien Vorstellung.
01.09.2012
/
Robert Lewandowski (l.) setzt sich gegen Hanno Balitsch durch. Noch ist der polnische Nationalspieler in der laufenden Saison aber torlos. © Foto: DeFodi
Mario Götze (r.) soll nach der Länderspielpause richtig angreifen.© Foto: DeFodi
Elegante Ballannahme von BVB-Kapitän Sebastian Kehl.© Foto: DeFodi
BVB-Trainer Jürgen Klopp guckt konzentriert.© Foto: DeFodi
Tomás Pekhart (nicht im Bild) erzielte per Kopf die Nürnberger Führung.© Foto: DeFodi
Zweikampf zwischen Lukasz Piszczek (r.) und Javier Pinola.© Foto: DeFodi
Mats Hummels (r.) ist vor Tomas Pekhart am Ball.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski (r.) erzielt das 1:1.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski, Sebastian Kehl und Lukasz Piszczek (v.l.) bejubeln das 1:1.© Foto: DeFodi
BVB-Torschütze Jakub Blaszczykowski (r.) verliert das Luftduell gegen Javier Pinola.© Foto:dpa
Ilkay Gündogan (l.) ist vor Alexander Esswein am Ball.© Foto:dpa
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Bundesliga: 1. FC Nürnberg - BVB 1:1 (1:1)

Mit einer kampfstarken Leistung hat der 1. FC Nürnberg dem Meister Borussia Dortmund einen Punkt abgetrotzt. Gegen Marco Reus&Co. überraschten die Franken beim 1:1 (1:1) mit einer defensiv fast fehlerfreien Vorstellung.
01.09.2012
/
Robert Lewandowski (l.) setzt sich gegen Hanno Balitsch durch. Noch ist der polnische Nationalspieler in der laufenden Saison aber torlos. © Foto: DeFodi
Mario Götze (r.) soll nach der Länderspielpause richtig angreifen.© Foto: DeFodi
Elegante Ballannahme von BVB-Kapitän Sebastian Kehl.© Foto: DeFodi
BVB-Trainer Jürgen Klopp guckt konzentriert.© Foto: DeFodi
Tomás Pekhart (nicht im Bild) erzielte per Kopf die Nürnberger Führung.© Foto: DeFodi
Zweikampf zwischen Lukasz Piszczek (r.) und Javier Pinola.© Foto: DeFodi
Mats Hummels (r.) ist vor Tomas Pekhart am Ball.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski (r.) erzielt das 1:1.© Foto: DeFodi
Jakub Blaszczykowski, Sebastian Kehl und Lukasz Piszczek (v.l.) bejubeln das 1:1.© Foto: DeFodi
BVB-Torschütze Jakub Blaszczykowski (r.) verliert das Luftduell gegen Javier Pinola.© Foto:dpa
Ilkay Gündogan (l.) ist vor Alexander Esswein am Ball.© Foto:dpa
Schlagworte

Ja, sie haben beinahe über den ganzen Platz Mann gegen Mann gespielt. Egal, wo einer von uns mit Ball auftauchte, waren sie dann auch sofort da. Da blieb wenig Raum, wir haben das dann aber auch oft nicht gut gemacht.

Wir wussten, wie stark sie bei Standards sind. Manchmal ist das dann auch schwer zu verteidigen. Allerdings haben wir viel zu viele Standards zugelassen. Das hat nicht so gut funktioniert.    

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt